Rötspitze - auf den höchsten Deferegger Gipfel

St. Jakob im Defereggental

Wegbeschreibung

Von der Jagdhausalm etwas ostwärts und dann nordwärts über Almböden, zuletzt über eine Steilstufen durch das gesamte Schwarzachtal Richtung Rotenmann Joch;

von dort im Schutt gegen den Schwarzach Kees; westlich von diesem weiter aufsteigen, bis man brüchige Schieferbänder erreicht; auf diesen (teilweise recht ausgesetzt und brüchiges Gestein) weiter aufwärts, bis man den Südwestgrat der Rötspitze erreicht, der immer breiter wird und in die sehr steile Südflanke mündet;

auf dieser in rutschigem Schieferschutt oder über Eis (Steigeisen notwendig) zum kurzen Gipfelgrat und zum Gipfelkreuz);

Abstieg zunächst wie Aufstieg - nach der steilen Südflanke sucht man sich den günstigsten Abstieg auf das Schwarzachkees (Achtung: leichte Kletterei bis II in sehr brüchigem Schiefergestein!!); dann über das fast gänzlich geschlossene Schwarzachkees hinab, bis man wieder auf die Aufstiegsroute trifft.

Empfohlene Ausrüstung: Hochtourenausrüstung (Brust- u. Hüftgurt, Steigeisen, Pickel, Seil)

Rast/Einkehr

keine

Bemerkung

Bei dieser Tour sollte man sich einem einheimischen Bergführer anvertrauen, da diese die Möglichkeit haben mit dem PKW bis zur Jagdhausalm zu fahren; sonst verlängert sich der Anstieg (ab Gh. Oberhaus) um 2 Stunden und 300Hm.

Im allgemeinen eine erlebnisreiche Tour abseits aller Trampelpfade und Modeanstiege, die durch eine tolle Aussicht belohnt wird!

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Rötspitze - auf den höchsten Deferegger Gipfel