Wandern in Vorderstoder

Rundtour über das Gr. Tragl ( Biwak ) und Hochkasten

Vorderstoder

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz geht man über den Salzsteig zur Poppenalm Jagdhütte. ( Man kann auch dazwischen den Steyr Ursprung besuchen ).Von hier geht man über das Salzsteigjoch u. Steigtal zur Leisthütte! Wenn man den Salzsteig verläßt kommt man auf eine Hochebene, wo man bis zum Schwarzensee wandert. Hier kann mann eine gemütliche Pause machen. Von hier geht man über das Steirerseeleiten ( mit Blick zum Steirersee ) zum Anstieg vom Gr. Tragl. Vorbei beim Jungbauernkreuz (das auf die Gefahren von dieser Hochfläche aufmerksam macht. Hier gibt es Dolinen, riesige Felseinbrüche wo es keine Hilfe mehr für den Jungbauern gegeben hat ) bis nach Schwaigbrunn. Hier hat man den lezten Anstieg zum Gipfel! Mein Biwak verbrachte ich auf diesen Gipfel, mit einen herrlichen Panorama zum Toten Gebirge u. zu den Schladminger Tauern sowie Grimming! Am 2. Tag führte meine Tour über die Hochfläche vorbei beim Mitterberg u. Kl Hochkasten. Der Aufstieg zum Hochkasten ist nicht schwierig u. leicht zu finden! Am Hochkasten hat man eine schöne Aussicht zur Spitzmauer auch der Blick zurück war wunderbar! Der Abstieg führte über den Rosenbühelsattel, diesen erreichte ich nicht ganz , ich stieg schon ein weinig führer ab. Dieser Weg war für mich leichter , hier war ein flaches Schneefeld wo ich schneller zur Dietlalm absteigen konnte! Ein Gewitter zog auf und der Abstieg zur Dietlalm war teilweise sehr steil. Zu diesen Abstieg braucht man auch wieder eine gute Geländeeinsätzung, ich schlug den Weg im unteren Teil entlang des Bachbettes ein, da sich das Gewitter schon wieder verzogen hatte. ( Nur leichter Regen für einen kurzen Moment ). Der Ausstieg vom Bachbett war eine kleine Kletterei ( Schwierigkeit I ), Nach den Ausstieg führt eine Forsstraße vorbei bei der Dietlalm zur Hautstraße. Von hier gings per Autostopp zurück zum Parkplatz von Baumschleggerreith.

Empfohlene Ausrüstung: Biwak und Schlafsack sowie Stirnlampe u. Proviant für 2. Tage

Rast/Einkehr

Leisthütte u. Sturzhahnhütte

Bemerkung

Eine gute Geländeeinschätzung ist hier Vorraussetzung um diese Tour zu gehen! Wie beschrieben wandert man fast immer am Bergrücken ( hier gibt es keine Dolinen ). Der Weg zwischen den Mitterberg und Kl. Hochkasten sezte ich zu hoch an. Man hat bei meinen eingeschlagenen Weg eine leichte Kletterei zu bewältigen ( I-II ), Steigt man bei der Markierung ab, und anschlißend wieder auf, umgeht man diese Kletterstelle, siehe Karte ! Deshalb schwarzer Punkt für die Schwierigkeit dieser Tour. Wichtig auch für die Überschreitung, lezte Quelle vor der Leisthüte ! Mehr Biwaktouren unter: www.derbergruft.at.tf

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Rundtour über das Gr. Tragl ( Biwak ) und Hochkasten