Über zwei Gletscher auf den Lisenser Fernerkogel (3298 m)

Neustift im Stubaital

Wegbeschreibung

Am schönen Hüttenweg von der Oberissalm zur Franz Senn Hütte; dort wählt man den SteigNr. 2 um über den wunderschönen Rinnensee in den Rinnennieder zu gelangen (kurz Drahtseile); von dort steiler Absteig im Geröll zum Lisenser Ferner; diesen quert man nach W, dann kurz nach N zur Plattigen Wand; erstaunlich leicht durch die Wand und Übertritt auf den steileren Rotgrat Ferner; diesen am besten nach N queren (Achtung: Spalten!) und nicht der meist vorhandenen Route entlang der südlichen Felsen (Steinschlag!); nach der Querung in sicherem Abstand zur den N-seitigen Wänden nach W und mäßig steil in einen Felssattel am Einstieg zum S-Grat; nun in leichter Kletterei (I+) direkt am Grat bzw. in eine Rinne östlich des Grates ausweichend auf den kleinen Gipfel; Abstieg wie Anstieg

Empfohlene Ausrüstung: Komplette Gletscherausrüstung mit Steigeisen, Pickel, Seil

Rast/Einkehr

Franz Senn Hütte, 2147 m, OEAV, bewirtschaftet Mitte Juni - Ende Sept.; Tel.: +43(0)5226/2218; email: office@franzsennhuette.at; Internet: www.franzsennhuette.at-br-

Bemerkung

Lange, aber sehr schöne und eindrucksvolle Tour auf den Lisenser Fernerkogel. Der Rinnensee ist auch als Ziel für die ganze Familie zu empfehlen.

Für Touren vor allem in Nordtirol, im angrenzenden Südtirol, Engadin, nach Vereinbarung auch in den Westalpen sehr zu empfehlen: Bergführer Reinhard Salner aus Ried/Oberinntal, Tel.: +43(0)6506531308

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Über zwei Gletscher auf den Lisenser Fernerkogel (3298 m)