Wandern in Bad Eisenkappel

Rund um die Vellacher Kotschna

Bad Eisenkappel

Wegbeschreibung

Auf dem Forstweg talein bis zur Wegabzweigung "Sanntaler Sattel". Auf dem Steig an die Felswände heran und in geschickter Linienführung (kurze Drahtseilsicherung) durch den Wandabbruch nach rechts ins Kar. Dieses ansteigen zur winzigen und fast zugewachsenen Offner-Jagdhütte. Weiter immer angesichts des markanten Vellacher Turms aufwärts bis fast in den Sanntaler Sattel. Dort wo der Weg links in den Sattel abschwenkt, steigt man bei einem Markierungshinweis leicht ansteigend nach rechts zum Einstieg des Klettersteiges (B und A) auf den Vellacher Turm. Anfangs plattig ansteigende Querung, dann steile Schrofen (Steinschlaggefahr) gerade aufwärts, zuletzt links hinaus auf den Turmgipfel, 2110 m. Der nördliche Gipfel mit Kreuz ist nur in Kletterei erreichbar. Zurück auf gleichem Weg und Aufstieg in den Sanntaler Sattel. Rechts das Kar ausqueren und über brüchigen Fels in den Seeländer Sattel. Nach rechts über den Gratrücken in eine Scharte zwischen Ledinski vrh links und Vellacher Turm rechts. Dort steil nach Norden über unangenehmen harten Schutt eine Rinne abwärts und unter der Wand des Ledinski vrh auf Steig nach Westen hinüber. Wieder auf den Grat ansteigen. Nach kurzem Aufstieg quert man mitten in eine Platte etwas luftig in die südwestliche Gratflanke der Veliki Baba. Hier kommt der Klettersteig von der Kranjska koca herauf. Man erreicht den Westgrat und steigt über leichten Fels auf den Gipfel der Veliki Baba (Großer Frauenberg). Sehr schöner Blick auf den Hauptkamm der Steiner Alpen mit Kriz, Skuta, Grintovec und Kocna.

Über einen Einschnitt in leichter Kletterei abwärts und auf den Vorgipfel der Veliki Baba. Nun steil, luftig und sehr brüchig den Markierungen folgend in leichter Kletterei (Vorsicht!) abwärts in ein Schartl. Ab hier geht es in wesentlich besserem Fels auf dem teils schmalen und luftigen, jedoch durchwegs leichten Grat weiter auf die Mali Baba (Kleiner Frauenberg, 2018 m).

Der weitere Abstieg ist nicht mehr allzu schwierig, aber es zieht sich noch bis zum Sattel mit der Jenkalm. Vom Sattel rechts zur Hütte und von dieser scharf rechts abwärts und durch Wald an einem verfallenen Bergwerk vorbei. Man erreicht eine Forststraße, die vom Wanderweg abgekürzt wird, welcher zuletzt durch flaches, stark verwachsenes Waldgelände zurück zum Parkplatz in der Kotschna leitet.

Empfohlene Ausrüstung: Klettersteigset für die Besteigung des Vellacher Turms (jedoch nicht unbedingt notwendig), sonst feste Bergschuhe.

Bemerkung

Die Tour erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit und Sicherheit im Umgang mit teils brüchigem Fels im ersten und unteren zweiten Schwierigkeitsgrad.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Rund um die Vellacher Kotschna