Wandern in Steinberg am Rofan

Auf Sonntags- und Schreckenspitze

Steinberg am Rofan

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz einfach dem Schotterweg ins zunächst sehr flache Unterautal hinein folgen, bis der Weg ab der Hochstegenalm steiler wird und sich in einigen Serpentinen durch den Wald hinauf windet, später über freie Flächen zur Gröbenalm (1540m). Dahinter auf einem markierten, schmalen Pfad über einen eher steilen Wiesenhang hoch zum Sattel des Gröbner Hals (1655m), wo sich der Blick ins Karwendel öffnet. Dort nach links weiter, kurz weglos, aber ohne Orientierungsprobleme einfach am Grasrücken hinauf zum Fuß des Gipfelaufbaus, entlang dem schmalen Steig geschickt höher, einen ausgesetzten Felsriss überwindend (Drahtseil) und zuletzt in einem steilen Grashang empor zum Gipfel der Sonntagsspitze mit Kreuz (1926m). Über den einfachen, grasigen Grat gelangt man problemlos in leichtem Auf und Ab hinüber zur höheren Schreckenspitze mit Kreuz (2022m), und noch weiterem Rundblick.

Der Abstieg folgt der Anstiegsroute, wobei man auch in einem Schlenker über die Kleinzemmalm, Seewaldhütte und Jochalm wieder zum Ausgangspunkt zurück kommt.

Empfohlene Ausrüstung: Normale Bergwanderausrüstung, Teleskopstöcke sinnvoll.

Rast/Einkehr

Seewaldhütte, 1.582 m, DAV, von Juni mit Oktober an Wochenenden einfach bewirtschaftet, von Mitte Juli bis Mitte September durchgehend. Übernachtungsmöglichkeit für bis zu 20 Personen.

Bemerkung

Lohnende, aber recht lange Tagestour auf zwei einsame Schaukanzeln mit Prachtblick ins Karwendel.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Auf Sonntags- und Schreckenspitze