Wandern in Hallstatt

Auf den Spuren der Eiszeit - Etappe 1: Hunerkogel - Gjaidstein - Gjaidalm

Hallstatt

Wegbeschreibung

Von der Bergstation Hunerkogel 2687m, über den Gletscher abwärts nach Norden, auf den Felssporn des Gjaidstein, und über dessen Rücken auf den Hohen Gjaidstein.

Vom Gipfel auf dem markierten Weg NO-wärts weiter Richtung Taubenkogel und an einer Weggabelung rechts hinunter auf das Plateau "Am Stein" und entlang des markierten Weges weiter zur Gjaidalm.

Von der Gjaidalm SO-wärts wenden und - kurz nachdem man unter der Seilbahn durchgegangen ist, links hinauf zum Krippenstein (wer bis zur Gjaidalm bereits genug gehabt hat vom Wandern, kann natürlich auch mit der Seilbahn auf den Krippenstein fahren).

Der Weg des ersten Tages ist teils felsig, steil und steinig, und führt über Schutt- Felswege, jedoch nicht gefährlich.

Empfohlene Ausrüstung: Bergwanderausrüstung mit festen Bergschuhen

Rast/Einkehr

Berghotel Krippenstein, 2070m

Bemerkung

Anstrengende Bergwanderung; in einem Abschnitt beim Anstieg auf den Gjaidstein ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit notwendig!

Eine wunderbare Bergfahrt mit reichlich Abwechslung und Variatonsmöglichkeiten (vom Gletscher bis zum Seengebiet und weiter ins Tote Gebirge) bieten die schönsten Regionen mit hervorragender Augenweide...

Nähere Informationen im Spezialprospekt: "Auf den Spuren der Eiszeit" der Europa Wanderhotels in Ramsau, Rohrmoos und Hinterstoder.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Auf den Spuren der Eiszeit - Etappe 1: Hunerkogel - Gjaidstein - Gjaidalm