Wandern in Leutasch

Von der Leutasch auf die Gehrenspitze

Leutasch

Wegbeschreibung

Unmittelbar nach der Bäckerei im Leutascher Ortsteil Gasse geht es durch lichten Kiefernwald steil empor. Links hinaus kommen wir auf einen Vorsprung oberhalb einer steilen Wand mit einem eindrucksvollen Tiefblick. Noch ein Stückchen aufwärts kommen wir in die Nazenlehn, eine große Lawinenbahn. In der steilen, manchmal etwas felsigen Rinne gelangen wir zwischen Latschen hindurch bis auf eine Schulter im Ostgrat der Gehrenspitze. Etwas südlich des Kammes geht es weiter hinauf bis zum Gipfelkreuz.

Abstieg W-wärts über die nicht bewirtschaftete Erinnerungshütte zum Scharnitzjoch (2048m). Vom Joch aus gibt es zwei Möglichkeiten zum Abstieg:

1) Abstieg S-wärts über die Wangalm zur Wettersteinhütte. Nun auf dem Wurziger Steig durch den Wald hinab zum Parkplatz im Gaistal an der Salzbachbrücke. Rückfahrt mit dem Bus zum Ausgangspunkt Gasse.

2) Vom Scharnitzjoch nach O durch das Puittal, einer sanften Almlandschaft, bis zum Ortsteil Lehner. So hat man die Möglichkeit die Gehrenspitze zu umrunden. Von hier aus gelangt man in wenigen Min auf einem Steig abseits der Straße wieder zurück zum Ausgangspunkt in Leutasch-Gasse.

Eine wunderschöne Tour mit einem überwältigenden Panoramablick auf die Olympiaregion Seefeld.

Empfohlene Ausrüstung: Bergausrüstung mit festem Bergschuhen

Rast/Einkehr

Wangalm (1753m), Wettersteinhütte (1700m)

Bemerkung

Sehr anspruchsvolle Tour, daher ausgezeichnete Kondition, perfekte Trittsicherheit und Schwindelfreiheit nötig!

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Von der Leutasch auf die Gehrenspitze