Von Wagrain aufs Hochgründeck

St. Johann Alpendorf im Pongau

Wegbeschreibung

Von der Parkmöglichkeit am Güterweg Öbrist - hierher wandern auch die in Oberegg Parkenden zurück - geht es auf der durch ein Gatter gesperrten Forststrasse ohne nennenswerte Steigung ostseitig um den Öbristkopf herum zu einem Sattel mit der Lackenkapelle und zu einem weiteren Gatter. Dahinter führt der Pfad über Wiesen und an einer Hütte vorbei zu einer Wegverzweigung.

Wir folgen nun dem rechten Steig im Auf- und Ab durch Wald zum Ginausattel. Im weiten Linksbogen gehen wir auf einer Forststrasse zu einem weiteren Geländeeinschnitt und zu einer Wegteilung hinter einem Eisentor. Die rechte Spur (Nr.453a) führt steil durch Wald und über Lichtungen direkt auf die Graskuppe des Hochgründeck.

Die gerade und ca. 1/4 Stunde längere Route verläuft auf der Forststrasse westwärts weiter, nimmt den Anstieg von St. Johann über den Hahnbaum auf und beschreibt eine Schleife über das Heinrich-Kiener-Haus zum Gipfel.

Der Abstieg erfolgt auf eienm der beschriebenen Wege.

Empfohlene Ausrüstung: Bergwanderausrüstung mit festen Bergschuhen

Bemerkung

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Von Wagrain aufs Hochgründeck