Wandern in Krakauschatten

Rupprechtseck - Runde (2591 m)

Krakauschatten

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz entweder unmarkiert auf Wegspuren, dann weglos in sehr steilem Waldgelände O-wärts zum markierten Steig auf das Rupprechtseck, oder auf dem Asphaltsträsschen kurz zurück zur Karlhütte und direkt auf dem Steig O-wärts empor, schließlich über eine Forststraße zur Schattnerhütte, weiter auf gutem Steig NO-wärts, teilweise sehr steil, aber unschwierig zu einem kleinen Seenauge (2303m) und auf den Kamm, wo man auf Steig Nr. 796 trifft; nun weglos nach NW über das Arfeld (2491m) in eine breite Scharte und steil auf das Rupprechtseck (2591m).

Weiter dem Steig Nr. 796 folgen auf das Dachleiteck (2463m). Vom Gipfel nach NO absteigen, bis man vor der Günster Scharte (2174m) einen kleinen Steinmann erkennt; dieser zeigt den leichtesten Durchstieg durch die Felswände und Geröllhänge zu den Sauofenseen an; sehr steil und rutschig (nie bei Nässe oder Schnee gehen!) N-wärts weglos hinab zu den romantischen Sauofenseen (1972m). Von dort führt ein unmarkierter Steig zurück zur Rudolf-Schober-Hütte und hier markiert hinab zum Etrachsee.

Empfohlene Ausrüstung: Bergwanderausrüstung mit festem Schuhwerk, Teleskopstecken, Getränke

Rast/Einkehr

Rudolf-Schober-Hütte (1667m), ÖAV, bewirtschaftet Anfang Juni - Ende Sept.; Tel.: 0664/9632646

Bemerkung

Sehr stille Tour, die im Abstieg zu den Sauofenseen Trittsicherheit und Orientierungsvermögen verlangt (sehr steil, rutschig, weglos). Trotzdem sind die Sauofenseen der landschaftliche Höhepunkt der gesamten Tour.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Rupprechtseck - Runde (2591 m)