Zum Ötschergipfel über die Himmelsleiter

Lackenhof am Ötscher

Wegbeschreibung

Von Raneck geht man rechts die Forststrasse Richtung Bärenlacken und folgt dem Weg zum Rauhen Kamm. Nach ca. 20 min biegt man, in den Hochwald kommend auf 1040m, rechts auf einen unmarkierten Steig Richtung "In der Pfann" ab. Linker Hand steht neben einem Baum ein Steinmanderl. Dieser Steig ist gut zu begehen und frei von umgefallenen Bäumen. Er führt Anfangs durch den Wald, dann in hochalpineres Gelände mit tollen Blumen.

Nach passieren eines grossen Steines wird der herrliche Blick auf die Ötscher Nordwand freigegeben. Beim Aufstieg Richtung Himmelsleiter ist es wichtig sich rechts an das Geröllfeld zu halten. Von diesem führt im oberen Bereich ein Steig rechts in den bewaldeten Bereich. Diesen Steig folgend gelangt man direkt zum Einstieg Himmelsleiter. Ein beeindruckender Rundblick zum Rauhen Kamm, Taubennase und Himmelsleiter wird freigegeben. Den Steig über die Himmelsleiter folgend (keine wirkliche Leiter sondern ein steiler Anstieg) gelangt man schnell immer höher und sieht den Rauhen Kamm bald von oben. Herrliche Blumen, Moospolster, Bergsalamander und Gemsen sind zu sehen. Links am Taubenstein vorbei gelangt man Richtung Gipfel gehend auf den Weg, der vom Rauhen Kamm zum Gipfel führt.

Der Weg ist einfacher zu begehen als der Aufstieg über den Rauhen Kamm und ist für Naturliebhaber ein tolles Erlebniss.

Vom Gipfel gehts weiter zum Ötscherschutzhaus, das durchgehend bis Ende Oktober geöffnet hat. Übernachtungen sind jederzeit möglich. Neben deftigen Speisen und Getränken werden Liegen gratis zum Enspannen angeboten.

Der Abstieg nach Lackenhof erfolgt über den markierten Wanderweg oder mit dem Doppelsessellift, der ab Juli bis Ende September durchgehend und im Oktober an den Wochenenden in Betrieb ist.

Empfohlene Ausrüstung: Hochgebirgs Wanderausrüstung

Rast/Einkehr

Ötscherschutzhaus www.oetscherhaus.at -br-oetscherhaus@lackenhof.at-br-Tel.: 074805249

Bemerkung

Der für mich schönste Weg zum Ötschergipfel. Eine Markierung der Himmelsleiter wäre dringend notwendig um die Verspurung und Steigevielfalt auf einen Steig zu reduzieren. So könnten auch die einzigartigen Mose und Bergsalamander geschützt werden. Dieser Aufstieg zum Gipfel ist einfacher zu begehen als der Rauhe Kamm aber auch nicht "ohne". Schöne Wanderung.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Zum Ötschergipfel über die Himmelsleiter