Über die Steinerscharte zur Adamekhütte (2721 m)

Region Ramsau am Dachstein

Wegbeschreibung

Von der Bergstation Richtung W leicht bergab am Schladminger Gletscher und Übertritt auf den Hallstätter Gletscher. Am Dachstein-Anstieg vorbei wiederum leicht bergab, bis die Route zur Simonyhütte einen weiten Rechtsbogen macht. Man läuft geradeaus zu den Felsen im westlichsten Eck des Hallstätter Gletschers und zu den bald sichtbaren Versicherungen (Achtung: nicht die überfirnte Simonyscharte ansteuern!). Je nach Verhältnissen weiter im Firn, man die ersten Felsen ereicht. Gut versichert, aber recht steil erreicht man die Steinerscharte. Westseitig wieder steiler, versicherter Abstieg zum Gosau Gletscher und über diesen (Achtung: Spalten!) nach NW zur Adamekhütte. Der weitere Absteig erfolgt am leichtesten auf Steig Nr. 614 durch Latschen und Wälder über den Hinteren zum Vorderen Gosausee (933 m)

Empfohlene Ausrüstung: Komplette Gletscherausrüstung mit Seil, Steigeisen, Pickel (eventuell Y-Set für die Klettersteig-Passagen auf der Steinerscharte, Helm)

Rast/Einkehr

Seethalerhütte, 2740 m, OEAV, bewirtschaftet Ende Mai - Ende Okt.; Tel.: +43(0)3687/81036 od. +43(0)664/3240640; Email: seethalerhuette@aon.at; Internet: www.seethalerhuette.at-br-Adamekhütte, 2196 m, AV, bewirtschaftet: Anfang Juni - Mitte/Ende Sept.; Tel.: +43(0)664/5473481 od. +43(0)664/9180695; Email: office@adamek.at; Internet: www.adamek.at

Bemerkung

Hochalpiner Übergang zwischen Hallstätter Gletscher und Gosau Gletscher mit versicherten Abschnitten (B) und Spaltengefahr auf den Gletschern. Im Gegensatz zum Hohen Dachstein eine eher ruhigere, dennoch eindrucksvolle Tour.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Über die Steinerscharte zur Adamekhütte (2721 m)