Wandern in Unterperfuss

Martinswandgrotte und Ehnbachklamm

Unterperfuss

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz auf der geschotterten Brunntalstraße O-wärts bis kurz nach der 1. Kehre (Steinbruch), bei einer Eisenstiege zweigt der Steig zur Martinswandgrotte ab (Tafel). Im Wald steil höher, dann oberhalb des Steinbruchs nach rechts (Eisenstege), steiler Abstieg (Eisenstiege) und nach links zu einem Klettergarten. Nun auf einem gut gesicherten Steig (Geländerseile, Stufen) hinaus in die Martinswand und kurz empor zur Martinswandgrotte (830m, Kreuz).

Rückweg zur Brunntalstraße, auf dieser bergauf bis zum Eingang des Brunntals (850m). Hier zweigt links eine Schotterstraße in die Ehnbachklamm ab. Über einen kurzen Abstieg erreicht man eine große, ebene Schuttfläche, die vom Ehnbach durchzogen wird. Hier Bade-, Kletter- und für Kinder schöne Spielmöglichkeiten.

Auf der Schotterstraße wieder kurz hinauf, rechts hinab zur Staumauer (Hinweistafel) und auf dem teilweise seilgesicherten Steig durch die Ehnbachklamm (Vorsicht mit Kindern, oft rutschige Felsen) hinab zum Ausgangspunkt.

Empfohlene Ausrüstung: Wanderausrüstung, festes Schuhwerk

Bemerkung

Zwei sehr lohnende Ausflüge im Nahbereich von Zirl. Die große Schuttfläche hinter der Staumauer am Ehnbach wurde vor einigen Jahren aus Schutz vor Muren ausgebaggert, das Niveau sank um fast 10m, deshalb ist der direkte Anstieg zur Staumauer nicht mehr möglich.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Martinswandgrotte und Ehnbachklamm