Adlerweg Etappe 9 - Adler über der gewaltigsten Felswand der Ostalpen

Pertisau am Achensee

Wegbeschreibung

Von der 1908 errichteten Lamsenjochhütte geht es ein kurzes Stück zum Joch zurück, dort folgt man der Richtung "Binsalm" beziehungsweise "Falkenhütte".

Vom Westlichen Lamsenjoch geht es via Binsalm-Hochleger und Binsalm-Niederleger in die Eng (1200m) hinunter. Talauswärts erblickt man ein einzigartiges Naturdenkmal: den Großen Ahornboden - über 2000 Bergahorne, die teilweise ein Alter von mehr als 600 Jahren erreicht haben. Das Almdorf Eng ist mit insgesamt 510 Hektar und ca. 700 Kühen das größte Almdorf in Tirol; im Bauernladen ist der berühmte und ausgezeichnete Enger Käse erhältlich. Der weitere Weg führt auf das Hohljoch (1794m): Ab nun quert man die Laliderer Reisen unterhalb der Laliderer Wände, die mit 1000 Metern die höchsten senkrechten Felswände der Ostalpen bilden. Von den Laliderer Wänden ist es über das Spielissjoch nur mehr ein kurzes Stück hinauf zur Falkenhütte (1848m).

Empfohlene Ausrüstung: Bergwanderausrüstung mit festen Bergschuhen

Bemerkung

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Adlerweg Etappe 9 - Adler über der gewaltigsten Felswand der Ostalpen