Wandern in Zwettl

Entlang des Hundertwasserwegs

Zwettl

Wegbeschreibung

Dieser Weg verläuft in der besonderen Naturlandschaft des Kamptales und beginnt gegenüber dem Sonnenbad. Stimmungsvoll führt der Weg vorbei an der Kaiserbüste, dem E-Werk, den drei Mühlen Gschwendt-, Schwarz- und Utissenbachmühle und über den Hohen Stein (Stichweg) zur Hahnsäge. Weiter zur Hundertwassermühle und zum Hundertwasser-Dorfmuseum in Roiten.

Der Rückweg geht hinaus aus dem Kamptal nach Frankenreith auf die Hochebene des Waldviertels nach Großgöttfritz, Großweißenbach und zurück zum Hohen Stein. Von dort über Weißenbachklamm und Schwarzalm nach Zwettl zurück.

Kurze Wegvariante: beim Hohen Stein gleich über Weißenbachklamm und Schwarzalm nach Zwettl zurück.

Rast/Einkehr

Gasthöfe in Zwettl, Roiten, Großgöttfritz und Frankenreith

Bemerkung

Friedensreich (Regentag) Hundertwasser hat nicht nur in Wien, sondern auch im Kamptal rund um Zwettl seine Spuren hinterlassen: 1994 baute der Maler und Architekt am Hauptplatz von Zwettl den Hundertwasser-Brunnen, er gestaltete aus der ehemaligenMilchsammelstelle das Dorfmuseum in Roiten und erwarb schon in den Sechzigerjahren die Hahnsäge im Kamptal, wo er immer wieder ruhige Tage an seinem geliebten Wasser verbracht hat. Wer nach den Spuren dieses Kämpfers gegen den Rechten Winkel sucht, wird im oberen Kamptal außerdem mit besonderen Naturschönheiten reich belohnt. Es gluckst der Große Kamp durch ein einsames Waldtal und er mäandriert durch naturbelassene Wiesen. Sehenswerte Mühlen und mächtige Granitblöcke säumen seinen Weg. Ein Aussichtspunkt mit Gipfelkreuz lockt auf den Hohen Stein.

Besonderer Tipp: Dorfmuseum Roiten; Geöffnet von Mai bis September; Fr-So und Ftg. 13.30-17.00 Uhr und zusätzlich gegen Voranmeldung.

Weiterführende Informationen: www.niederoesterreich.at/wandern

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Entlang des Hundertwasserwegs