Wandern in Kitzbühel

Gebra

Kitzbühel

Wegbeschreibung

Oberaigen - Bichlalm - Gaisbergsattel - Gebrajoch - Gebra - Hochwildalm - Oberaurach - Filzen - Bachern - Bichln

Von der Bichlalm zum Gebrajoch gleicht die Wanderung einen Gang über einen langen Aussichtsbalkon auf den Alpenhauptkamm und die Kitzbüheler Alpen. Vom Gipfel des Gebras (die Einheimischen nennen diesen nur Ranken) hat man einen herrlichen freien Blick auf die Gletscherwelt der Hohen Tauern sowie die Loferer und Leoganger Steinberge.

Beim Abstieg führt der Weg an der Hochwildalm vorbei, hier kann der Durst gelöscht werden und falls man Hunger verspürt, wird hier Abhilfe geleistet. Am Rückweg besteht die Möglichkeit den Wildpark zu besuchen (ca. 200 Tiere, 14.30 Uhr Wildfütterung) die Öffnungszeiten erfragen Sie bitte direkt beim Wildpark unter T +43 (0) 5356 65251 oder bei Kitzbühel Tourismus.

Am Fuße des Gebras in Richtung Fieberbrunn liegt die Gebrakapelle (Danielkapelle): ein Zeitzeuge der intensiven Nutzung der Bodenschätze. Wir kehren wieder zu unserem Ausgangspunkt zurück.

Empfohlene Ausrüstung: wetterbedingte Bekleidung, passendes Schuhwerk

Bemerkung

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Gebra