Wandern in Puch

Wanderung auf den Almerberg

Puch

Wegbeschreibung

Vom Markt führt der Wanderweg 101 bei der Kirche vorbei in Richtung Almerberg und an den Tennisplätzen vorbei, rechts abbiegen durch die Autobahnunterführung zum Wandrand. Nun folgt leicht ansteigend und gut markiert ein schattiger Waldweg durch einen schönen Mischwald. Fast oben ist eine Kreuzung. Links geht es zum höchsten Punkt des Almerberges, rechts hinunter über den Reichenweg auf die Wiestalstraße. Anschließend links abbiegen und noch ein kurzes Stück an der Straße weitergehen bis zum Gasthof Bischof (Dienstag Ruhetag) Retour über den gleichen Weg oder über die Wiestalstraße und Hellabründl zurück nach Oberalm.

Empfohlene Ausrüstung: Wanderschuhe, leichte Wanderbekleidung

Rast/Einkehr

alle Wirte und Kaffeehäuser im Ortszentrum, Hammerwirt und Gasthof Bischof-br-

Bemerkung

Schrannentisch: Oberalm besitzt noch einen der wenigen "Schrannentische" des Salzburger Landes. Es ist eine ehemalige Gerichts- und Thingstätte, wo im Mittelalter ein Mal pro Jahr Recht gesprochen wurde. Direkt nebenbei befindet sich eine hundertjährige Linde. Die Linde ist ein keltisches Baumkreiszeichen. "Für die Kelten und Germanen fungierte die Linde als Gerichtsbaum. Sie war der Baum unter dem Recht gesprochen wurde. Die Gemeinschaft eines Dorfes versammelte sich unter ihr, um die Wahrheit zu finden. So wurde auch Streit zwischen den Menschen gelindert." (aus http://www.baumkreis.de, 24.1.07)

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Wanderung auf den Almerberg