Wandern in Hüttschlag

Schödersee

Hüttschlag

Wegbeschreibung

Wanderung vom Parkplatz beim Talwirt auf dem ebenen Fahrweg in den autofreien Talschluss. Der Weg führt erst vorbei am Bauernhof Stockham, am alten Seegut, an einem Rotwildgehege und verläuft schließlich durch die Wiesen und Auen des Talschlusses. Man folgt dem Weg und kommt rund 300 Meter nach der Natur-Kneippanlage bzw. der Abzweigung zum Ötzlsee zur Ötzlhütte, die derzeit leider nicht bewirtschaftet ist. - Ab hier Anstieg auf einem mäßig steilen, oft aber sehr nassen Steig durch das Schödertal zum Schödersee, 1.440 m (ca. 1 1/2 Std.) - Rückkehr auf dem selben Weg. Der Schödersee ist ein periodischer See, der sich nur während der Schneeschmelze und nach besonders starken Regengüssen füllt. Während der Schönwetterperioden im Sommer trocknet er aufgrund seines unterirdischen Ablaufes oft zur Gänze aus, zurück bleiben nur einige kleine, schmale Bächlein, die schließlich zwischen den Steinen im Boden verschwinden.

Empfohlene Ausrüstung: feste Bergschuhe

Rast/Einkehr

Gasthof Talwirt (am Ausgangspunkt)

Bemerkung

Tipp: Bis zum Schödersee führt der interessante "Elementar-Naturlehrpfad" mit rund 50 wissenswerten Schautafeln über Geschichte, Mineralien, Pflanzen und Tiere im Tal.

Im Sommer wöchentlich geführte Wanderungen zum Schödersee

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Schödersee