Wagrainer Weberlandl Wanderung

Altenmarkt-Zauchensee

Wegbeschreibung

Die Wanderung ist eine Rundwanderung, wobei auch eine Gondelfahrt dabei ist. Vom Parkplatz aus geht man an der Kirche vorbei und vor der Brücke nach rechts in die Museumsgasse, ca. 500 m weiter bis zum "Mennerwirt" und nun nach rechts in den Fahrweg, der bergauf durch das sonnige Weberlandl zur Edelweißalm (1180m) führt. Dort gibt es auch ein Bauernhofmuseum, das aus mehreren charakteristischen Gebäuden besteht. Im Winter ist das Museum zwar geschlossen, jedoch kann man sich die Anlagen und Bauweise der Gebäude anschauen.

Vom Weberlandl geht´s mit der Gondelbahn nordostwärts hinunter nach Mayrdörfl und über die Landstraße hinein zum Weiler (Einkehr). Danach geht es W-wärts weiter in Richtung Schwaighof bis an die Brücke über den Schwaighofbach (Einkehr). Nun nach links auf dem Winterwanderweg dem Bach entlang zurück nach Wagrain.

Empfohlene Ausrüstung: Gutes Schuhwerk (winterfest), warme Kleidung

Rast/Einkehr

Franzlalm im Weberlandl, zahlreiche gemütliche Möglichkeiten zum Einkehren im Ort Wagrain

Bemerkung

In Wagrain kann man am Friedhof die Gräber von Josef Mohr (Dichter des Weihnachtsliedes Stille Nacht, Heilige Nacht) und Karl Heinrich Waggerl (Schriftsteller, Zeichner und Buchbinder, Staatpreis für Literatur) besuchen. Weiters ist das Museum "Waggerlhaus" einen Besuch wert.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Wagrainer Weberlandl Wanderung