Wandern in Innsbruck

Adlerweg Etappe 61 - Auf den Spuren von Hermann Buhl

Innsbruck

Wegbeschreibung

Luxuriös ist der Urlauber unterwegs, der die Landschaft seiner Wahl ohne Zeitdruck zu Fuß oder auf dem Rad erleben darf: Ein stadtnaher Wanderausflug ins Gebirge führt auf die Adolf-Pichler-Hütte am Fuß der Kalkkögel.

Aus der Landeshauptstadt Innsbruck fährt man mit dem Bus nach Grinzens und wandert gemächlich am Bach entlang durch das Senderstal hinauf zur Kemater Alm. Hier endet die Mautstraße, und nun gehen alle zu Fuß weiter zur Adolf-Pichler-Hütte auf 1977 m. Manchen dient die Hütte als Basislager für Felsfahrten in den Kögeln, die auch die Dolomiten Nordtirols genannt werden. Andere betrachten mit Schaudern von der Hütte aus die legendären Klettertouren in der Riepenwand und in der Kleinen Ochsenwand. Adolf Pichler (1819-1900) war übrigens ein in Innsbruck ansässiger Schriftsteller und Geologe, der seine Heimat als einer der ersten mit naturwissenschaftlichem Blick erwandert hat.

Bemerkung

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Adlerweg Etappe 61 - Auf den Spuren von Hermann Buhl