Wandern in Traunkirchen

Über den Naturfreundesteig auf den Traunstein

Traunkirchen

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am Ende der Traunsteinstaße geht man entlang der Forststraße Richtung Mairalm bis nach dem zweiten Felstunnel, unmittelbar vor der Brücke über den Lainaubach befindet sich der Einstieg des Naturfreundesteiges. Es geht nun abwechselnd über ausgesetzte Felspassagen (Seilsicherungen, Eisenklammern) und lichten Hochwald empor. Auf ca. 800m erreicht man ein Schartl neben einem spektakulären Felsturm, wenig später ein kurzer sehr steiler Durchstieg (Eisenleiter, Klammern / schwierigste Passage). Oberhalb der "Hohen Rast" gelangt man auf einen Grat, den man bald nach links wieder verlässt und ein großes Schuttkar quert. Man erreicht so den letzten Steilaufschwung, der durch das "Felsentor" direkt zum Naturfreundehaus (1575m) am Traunsteinplateau führt. Nach weiteren 30 Min - an der Gmundnerhütte vorbei - erreichen wir das Gipfelkreuz (1691m).

Abstieg wie Aufstieg (aufgrund der perfekten Sicherungen durchaus ratsam), oder über Mairalm und das Lainautal, bzw. den Herndlersteig.

Empfohlene Ausrüstung: Klettersteigset, Steinschlaghelm, festes Schuhwerk

Rast/Einkehr

Naturfreundehütte, Gmundnerhütte, Mairalm, und im Tal Hoisnwirt

Bemerkung

Der alte, recht steinschlaggefährdete untere Teil des Naturfreundesteiges ist rückgebaut worden und nicht mehr begehbar!

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Über den Naturfreundesteig auf den Traunstein