Wandern in See

Durch das Istalanztal auf den Hexenkopf

See

Wegbeschreibung

Von der Bergstation (Hinweisschilder: Masnerjoch, Hexenkopf) wandert man auf breitem Forstweg zuerst steigend, dann in längerem Gefälle ins Istalanztal. Weiter geht es neben dem Istalanzbach aufwärts, anfangs über flache, mit unzähligen Heidelbeerstauden bewachsene Hänge zur großen Steilstufe. Über diese aufwärts in den weiten oberen Talboden der Berglialpe und flach talein in Richtung Masnerjoch. Der Weg wird wieder steiler und leitet zuletzt über Schutt und grobe Blöcke ins Masnerjoch, 2685 m. Nun auf dem Steig Nr. 26 in westlicher Richtung gegen den Hexenkopf zu. Dabei geht es vorerst auf der Südseite des breiten Kammes entlang, dann wendet sich der Weg auf die Kammhöhe selbst. Wegen des blockigen Geländes und der oft nur schlecht erkennbaren Markierung muss man genau auf die Steigspuren achten. Man gelangt auf einen Vorgipfel und damit an den Beginn des Nordgrates vom Hexenkopf. Auf und neben dem Grat entlang der Markierung, teilweise absteigend, sind einige Kletterstellen im ersten Schwierigkeitsgrad zu bewältigen. Man erreicht die tiefe Scharte vor dem Gipfel, steigt über leichten Fels wieder empor und klettert die letzten Meter knapp unterhalb des Grates hinüber zum Gipfelkreuz.

Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg.

Hinweis:

Auf den Hinweistafeln bei der Bergstation ist die Tour auf den Hexenkopf mit vier und ins Medrigjoch mit drei Stunden angegeben. Vom Medrigjoch sind es laut Wegweiser jedoch immer noch 1 ¾ Stunden auf den Hexenkopf, insgesamt also 4 ¾ Stunden Aufstiegszeit. Da die Seilbahn während der Saison nur von 08.30 bis 17.00 Uhr fährt, bedarf es einer straffen Zeitplanung und Durchführung der Tour, um die letzte Talfahrt nicht zu versäumen - genügend Zeit fürs Heidelbeeren pflücken sollte dabei miteingerechnet werden.

Empfohlene Ausrüstung: Feste Bergschuhe mit guter Profilsohle

Rast/Einkehr

Bergrestaurant Medrigalm am Ausgangspunkt der Tour, unterwegs kein Stützpunkt.

Bemerkung

Für einen mehrtägigen Aufenthalt empfiehlt sich die Anschaffung der Silvretta-Card, mit der zahlreiche Bergbahnen zum Nulltarif und viele andere touristische Einrichtungen ermäßigt genutzt werden können. Auskünfte bei allen Tourismusverbänden und den diversen Bergbahnen.

Tourismusverband Paznaun-Ischgl, Tel. +43(0)5444/52660, www.ischgl.com

Tourismusverband Paznaun-Ischgl, Ortsstelle See, Tel. +43(0)5441/8296

Medrigjochbahn, Tel. +43(0)5441/8288, www.bergbahn.com

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Durch das Istalanztal auf den Hexenkopf