Wandern in Innervillgraten

Durch das Arntal auf die Weiße Spitze (2963 m)

Innervillgraten

Wegbeschreibung

Entlang des Strässchens, teilweise abkürzend, zur NO-wärts zur Oberstalleralm, kurz danach, nachdem ein Bach überquert worden ist, zweigt der Steig Nr. 17 steil nach N ab; sehr steil durch lichten Wald und über Almwiesen sowie über eine felsigere Geländestufe in ein Kar unterhalb der Schötter Lenke; nur kurz flacher, dann wieder recht steil in die kleine Schötter Lenke; dort setzt der S-Grat an; zunächst über felsiges Gelände erreicht man bereits im unteren Teil ein Flesplatte, die am besten auf ihrer Schneide zu bewältigen ist; dann wieder am breiteren Grat über ein Blockfeld bis knapp unter den südlichen Vorgipfel; am nun schmöler werdenden Grat immer auf der Schneide, Stellen I bewältigend, in eine kleine Scharte und in 3 Min. auf den Gipfel. Abstieg wie Anstieg

Empfohlene Ausrüstung: Bergwanderausrüstung mit festem Schuhwerk, Teleskopstecken, Getränken (keine Hütte am Weg)

Rast/Einkehr

Keiner

Bemerkung

Sehr schöne Tour auf den höchsten Gipfel der Deferegger Alpen, sehr steiles Gelände, am S-Grat sind Trittsicherheit und auch Schwindelfreiheit von Vorteil. 2004 wurde der alte Steig in die Schötter Lenke von einer Mure zerstört, die neue Trassierung zieht weiter rechts in Aufstiegsrichtung in einem lichten Wald.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Durch das Arntal auf die Weiße Spitze (2963 m)