Über die Elfertürme auf den Habicht

Neustift im Stubaital

Wegbeschreibung

Von der Bergstation führt der Weg entlang des Bergrückens SW-wärts zur Elferhütte (2004m), weiter entlang des Kamms Richtung Elferturm (Klettersteige). Anfangs noch durch Latschen vorbei an einer bizarren Felsturmlandschaft um nach einer steilen Schotterrinne bei Pkt. 2450m rechts zum kurzen Aufstieg auf den Elferturm (2499m) abbiegen. Die letzten Meter führen durch einen kurzen Kamin (II). (1 Std. 25 Min.)

Vom Gipfel des Elferturm zurück zur Abzweigung und weiter unter den Südabbrüchen der Elferspitze entlang zum Zwölfernieder (2335m). Der alternative Klettersteig über die Elferspitze (2505m) und der anschließende Gratübergang in die Zwölfernieder ist sehr anspruchsvoll (C/D)!

Vom Zwölfernieder lockt die Besteigung der Zwölferspitze (2562m). Am Zwölfernieder ist keine Beschilderung zum Einstieg auf den Ostgrat vorhanden, genauso wie es keine durchgehende Markierung gibt, nur gelegentlich kleine rote Punkte.

Am besten man hält die Augen am Boden und folgt den Steigspuren aufwärts. Der Aufstieg ist im oberen Bereich mit dem II. Grad zu bewerten. Trittsicherheit unbedingt nötig. Ca. 2 Std. 45 Min., von der Bergstation weg, Schöner Panoramaplatz.

Anschließend folgt der 815m tiefe Abstieg über das Gratzengrübl zur Karalm. Beim Gratzengrübl trifft man auf den Panoramaweg von der Elferbergbahnstation. Die Karalm (1747m; 1 Std. 30 Min. ab Zwölferspitze) ist auch mit dem MTB durch das Pinistal erreichbar, bzw. mit dem Hüttentaxi aus Neder (Ortsteil von Neustift). Von der Karalm nochmals 600 Hm teilweise steil auf das Pinisjoch zur Innsbrucker Hütte (2370m).

2. Tag

Höhenmeter im Aufstieg (inkl. Gegenanstiege): 1110m

Höhenmeter im Abstieg: 1717m

Wegstrecke: ca. 11,5 Km

Gehzeit gesamt: 5 Std. 15 Min.

Der Anstieg auf den Habicht ist eigentlich eindeutig, man kann den Weg nicht wirklich verfehlen, aber steil und mit Drahtseilen versichert. Das Firnfeld unterhalb des Gipfelfelsens ist, wenn mit einer guten Spur versehen, keine wirkliche Schwierigkeit, sicherheitshalber Steigeisen einpacken. Der Grat zum Hauptgipfel ist noch mal eine kurze luftige Einlage (Drahtseile).

Nach ca. 2 Std. erreicht man den Gipfel, je nach Kondition.

Den Abstieg über den Aufstiegsweg zur Innsbruckerhütte und direkt weiter zur Pinisalm (1560m).

Zwischen Karalm und Pinisalm Forststraße, hinter der Pinisalm führt der Weg links in nördlicher Richtung durch Zirben- und Lärchenwald die letzten 200 Hm zurück zur Bergstation der Elferbergbahn. Gehzeit Innsbrucker Hütte - Bergstation ca. 2 Std.

Gerade dieser Wegabschnitt von der Pinisalm ist landschaftlich noch einmal eine Augenweide, der Blick bleibt immer wieder an Kirchdachspitze (2840m), Hammerspitze (2528m), Kesselspitze (2728m) und Serles (2717m) hängen.

Abfahrt mit der Gondelbahn nach Neustift.

Empfohlene Ausrüstung: Hochalpine Bergausrüstung, je nach Witterung sind Steigeisen für das Firnfeld am Habicht von Vorteil, Anfrage bei der Innsbruckerhütte empfehlenswert!

Rast/Einkehr

Innsbruckerhütte

Bemerkung

Schöne und lange Bergtour in einer beeindruckenden Landschaft.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Über die Elfertürme auf den Habicht