Wandern in Altaussee

Vom Loser auf Rinnerkogel und Redenden Stein

Altaussee

Wegbeschreibung

Vom großen Loser-Parkplatz über die Wiesen des Schigebietes der guten Markierung W- bzw. NW-wärts folgen.

Bei einer Weggabelung rechts bleiben und südlich der Bräuningalm am stellenweise etwas felsigen, karstigen Karl-Stöger-Steig abwärts zum Hochklapfsattel (ca. 1.500).

Von hier Abstieg zu den den grünleuchtenden Augstwiesen, wo sich Dutzende Rinder aller Alters-, Größen- und Gewichtsklassen im lautstarken Geläute unterschiedlichst gestimmter Glocken am saftigen Grase gütlich tun.

Bei einer Weggabelung linkshaltend, durch ein Gebiet namens "Füchsleins Not", steuert man an einer Jagdhütte vorbei die Wildenseealm mit der Wildenseehütte (1.525) an.

Nach der Alm N-wärts kurz aufwärts und danach ein kurzes Stück hinab zum idyllischen Wildensee, über den der markante Rinnerkogel emporragt.

Vom Wildensee Richtung Norden, die Abzweigung zu Rinnerhütte bzw. Offensee läßt man rechts liegen und umschreitet den Rinnerkogel im zunehmend karstiger und felsiger werdenden Gelände an seiner Südseite, um ihn dann über den latschenbewachsenen West-Rücken unschwierig zu ersteigen.

Abstieg vom aussichtsreichen Gipfel (mit toller Vorrichtung zur Identifikation der dutzenden, umliegenden Berge) am Aufstiegsweg zurück zur Wildenseealm und von hier im lichten Wald in etwa einer halben Stunde zum nahen Albert-Appel-Haus (1.638).

Von hier anfangs S-wärts, später O-wärts durch den Wald und über sumpfige Wiesen an kleinen Hütten vorbei der Markierung zur Pühringerhütte folgen.

Bei einer Weggabelung nach rechts hinauf die senkrechten Felswände ansteuern und über den Südwest-Rücken zum Gipfelkreuz am Redenden Stein.

Nach der Rückkehr zum Appelhaus Abstieg SW-wärts durch den Henarwald und an den Hütten der Augstwiesenalm vorbei hinunter zu den Augstwiesen, wo man wieder auf den Aufstiegsweg trifft.

Weiterer Rückweg auf bereits bekannten Pfaden über Hochklapfsattel und Karl-Stöger-Steig zum Ausgangspunkt - eventuell mit kurzem Abstecher zum nur wenige Minuten entfernten Augstsee.

Rast/Einkehr

Albert-Appel-Haus (1.638)

Bemerkung

Für den Karl-Stöger-Steig wird Trittsicherheit empfohlen.

Das weitreichende Plateau sollte (schon allein der Aussicht wegen) nur bei guter Sicht begangen werden.

Christian Suschegg - www.AlpenYeti.at

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Vom Loser auf Rinnerkogel und Redenden Stein