Schönleitenspitze

Kals am Großglockner

Wegbeschreibung

Anstieg zur Lesachalmhütte entweder entlang des Lesachalmbaches (Weg Nr. 911, 912) vom unteren Parkplatz, oder über das Gehöft Rubisoi und den Fahrweg zur Lesachalmhütte (1818m), beides je ca. 60 bis 75 Minuten, wobei der Fahrweg streckenmäßig etwas weiter, jedoch aussichtsreicher ist.

200 m nach der Lesachalmhütte zweigt der markierte Steig (Tafel: Schönleitenspitze) vom Fahrweg links ab. In Kehren aufwärts in freies Gelände, auf 2380m Wegabzweigung nach links zur Schönleitenspitze (rechts auf das Tschadinhorn, 3017 m). Teilweise recht steil folgt man dem Weg über die Südhänge zum Gipfel.

Abstieg über den ebenfalls markierten, ganz oben ein wenig exponierten Westgrat (Lesacher Riegel) zur Lesachriegelhütte (2134m). Weiter auf dem Fahrweg in vielen Kehren (teilweise abkürzend) hinunter zum Gehöft Rubisoi und nach Lesach.

Empfohlene Ausrüstung: Bergwanderausrüstung, feste Bergschuhe. Bei hartem Schnee kann der Abstieg über den Lesachriegel im oberen Teil unter Umständen etwas unangenehm sein, Steigeisen oder Grödel können hier hilfreich sein.

Rast/Einkehr

Lesachriegelhütte, Lesachalmhütte

Bemerkung

Vom Gipfel wohl einer der schönsten Anblicke des Großglockners von der Südseite!

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Schönleitenspitze