Wandern in Schruns-Tschagguns

Grosser Drusenturm, 2830m

Schruns-Tschagguns

Wegbeschreibung

Von den Lünerseewerken S- und bald SW-wärts zu Fuß in leichtem Anstieg durch das wunderschöne Gauertal zur Lindauer Hütte (Gehzeit ca. 2,5h).

Variante: Benutzung der Golmer-Bahn und über den 4km langen "Latschätzer Weg" südwärts, der ohne besondere Anstiege bis zur Lindauer Hütte führt (Gehzeit: 1,5h). - Übernachtung auf der Lindauer Hütte.

Am nächsten Morgen geht der Weg ("Drusentorweg") in Richtung Drusentor.

Nach einer guten Stunde Gehzeit zweigt ein schmaler Steig rechts ab. Hinweistafel beachten!

Nach dieser Hinweistafel gibt es nur noch Farbpunkte, die einem den Weg zeigen. Kommt man dem steilen Felsabbruch näher, werden die Farbmarkierungen weniger - auf Steigspuren achten. Hat man das Plateau erreicht, sieht man rechts den markanten Sporaturm. Hier lässt es sich auch gut rasten, da man einen schönen Blick über das Gauertal geniessen kann.

Nun geht es links erst mäßig, dann steiler werdend zwischen dem Kleinen - und Mittleren Drusenturm hinauf zum Sporasattel. Nicht zu weit rechts (westlich) gehen, da sich in der Nähe des Abbruchs des Mittleren Drusenturms eine gefährliche Doline (senkrechter Einbruchstrichter) befindet. Besonders bei viel Schnee und schlechter Sicht erhöhte Aufmerksamkeit!

Vom Sporasattel geht es dann noch einmal recht steil bis zum Beginn des Grates des Mittleren Drusenturms.

In noch gut 1/4h steht man dann von da aus auf dem Gipfel des Grossen Drusenturm 2818m.

Bei guter Sicht sieht man weit bis in die Silvretta- und sogar bis zur Berninagruppe. Im Westen die Schesaplana, 2965m (der höchste Gipfel im Rätikon), die Zimba (2643m), das Montafon, Lechtaler Alpen, Verwallgruppe, Samnaungruppe.

Empfohlene Ausrüstung: Bergwanderausrüstung mit festen Bergschuhen

Rast/Einkehr

Lindauer Hütte, 1744m

Bemerkung

Schwierigkeiten: Bergerfahrung und Trittsicherheit erforderlich. Achtung bei Nässe beim Abstieg vom Mittleren -und / oder Grossen Drusenturm, da einige plattige Stellen zu queren sind.

Besonderheiten: Keine Drahtseilsicherung (ist aber auch nicht nötig). Stand: Sept. 2000

Fotos zu dieser Tour auf meiner Homepage:

http://www.bergfotos.com - dann Rubrik "Österreich" / Region "Rätikon".

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Grosser Drusenturm, 2830m