Wandern in Tragöß

Vom Präbichl auf den Hochturm

Tragöß

Wegbeschreibung

Von der Bergstation den Polstergipfel westlich umrunden und in den Hirscheggsattel absteigen. Vor uns erhebt sich wunderschön die Grießmauer. An deren Fuße O-wärts zum Lamingsattel (1677m) queren. Über eine kurze Steilstufe hinauf zu den Weideflächen des Wildfeld und von da weiter auf gutem Steig zu den Schrofenhängen des Hochturms. Der Weg führt nun in zunehmend steileres Gelände (Trittsicherheit erforderlich!). Ca. 250m vor der eigentlichen Abzweigung zum Gipfel zweigt ein nicht markierter Steig links aufwärts ab. Folgt man diesem, kommt man zu einem guten Steig, jedoch liegt ein ca. 20 m hohes Kletterstück dazwischen (nicht markiert und ungesichert). Wir wandern auf dem markierten Steig weiter und kommen 50m danach zu einem Steinmanderl. Bei diesem können wir auch abzweigen und über einen steilen, schrofigen Rücken unmarkiert aufsteigen. 30m oberhalb treffen wir auf den Ausstieg des Kletterstücks und können von da an auf unmarkiertem aber gutem Steig zum Gipfel gelangen.

Der reguläre Steig geht am Steinmandl vorbei. Nach ca. 250m durch eine steile und schrofige, zum Teil abgerittene Querung kommen wir zur Abzweigung zum Gipfel. Geradeaus weiter gehts zum Edelweißboden. Nun links hinauf in steilen Serpentinen zum Gipfel des Hochturms (2081m).

Abstieg wie Anstieg zum Lamingsattel, hier SW-wärts hinab zur Leobnerhütte (1582m) und über den Knappensteig (eine gesicherte Passage) retour zur Talstation des Polstersessellifts (1240m).

Empfohlene Ausrüstung: Wanderausrüsrung mit festen Bergschuhen

Rast/Einkehr

Leobnerhütte (1582m)

Bemerkung

Sehr schöne Tour, im Gipfelbereich etwas ausgesetzt, einzigartiges Panorama!

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Vom Präbichl auf den Hochturm