Wandern in Hohentauern

Über den Gefrorenen See zum Dreistecken-Grat (2449 m)

Hohentauern

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz in 10 Min. zur Edelrautehütte, wo der Steig Nr.944a nach NW abzweigt. Dabei verliert man ca. 70 - 80 Hm, da der Steig im Waldgebiet steil bergab führt (kurze Holztreppen). Bei der Ochsenkarhütte erreicht man den Eingang zum weiten Ochsenkar. Nun schöner Steig in der S-Flanke der Großen Rübe, der über eine Steilstufe in die hinterste Gamsgrube zum Gefrorenen See führt (eindrucksvolles Kar, vor allem wenn noch Schnee liegt). Am sichersten ohne Schnee steil hinauf auf gutem Steiglein in die Scharte zwischen Dreistecken und Sontagskarspitze. Nach N auf dem Gratsteig unschwierig in 20 - 30 Min. auf den Dreistecken-Gipfel. Zurück in die Scharte und Wiederaufstieg auf schmalem Steiglein zur Sonntagskarspitze. Nun wird der Dreisteckengrat hinüber zum Großen Bösenstein recht rassig. Am Grat bzw. teilweise nach W in die Flanke ausweichend, teilweise auch ausgesetzt, mit vielen Stellen I bis II. Eine steile, etwas glatte Rinne ist mit einem Drahtseil entschärft (B). Weitere Versicherungen folgen und ungesicherte Stellen. Bis man den Bergsockel des Großen Bösenstein erreicht, geht es ständig auf und ab. Am Bösenstein quert man in die NW-Flanke und in dieser mit vielen Stellen bis I+ nochmals steil hinauf zum Gipfelkreuz. Der Abstieg erfolgt auf dem Normalweg (Nr. 946) zur Edelrautehütte, aber auch hier kurze Stellen I. Erst nach der Schulter des Hauseck kann man sich entspannen, obwohl der Steig nochmals über eine Steilstufe hinab zum Großen Scheibelsee und schließlich zur Edelrautehütte führt.

Empfohlene Ausrüstung: Bergwanderausrüstung mit festem Schuhwerk (für Kinder oder Ungeübte eventuell 20/30m-Seil)

Rast/Einkehr

Edelrautehütte, 1706 m, OeAV, bewirtschaftet von Anfang Mai - Ende Okt., Weihnachten - Anfang April; Tel.: +43(0)664/9136670; Internet: www.edelrautehuette.at

Bemerkung

Spannende Tour, die am Grat Konzentration, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit verlangt. Nichts für Ungeübte. Vielleicht ist es sogar leichter, die Tour in umgekehrter Richtung zu absolvieren, also am Großen Bösenstein mit dem Dreisteckengrat zu starten, so hat man die schweren Stellen im Aufstieg und muss diese nicht abklettern.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Über den Gefrorenen See zum Dreistecken-Grat (2449 m)