Wandern in Mallnitz

Ankogel - Hochgipfel zwischen Gasteinertal und Maltatal

Mallnitz

Wegbeschreibung

Von der Bergstation O-wärts auf dem Goslarer Weg leicht fallend zu einer Abzweigung, links halten (Weg Nr. 520) und über Schutt zum kleinen, spaltenlosen Lassacher Kees ansteigen, über einen Schutthang auf den Kleinen Ankogel (3096m); über eine schmale, jedoch kurze Scharte zum NO-Grat des Ankogels, meist in der SO-Flanke, in leichter Kletterei (I) steil bergauf zum Gipfelkreuz (3252m).

Abstieg wie Anstieg. Auf jeden Fall lohnt sich beim Rückweg der kleine Abstecher zum Hannover Haus (2720m).

Empfohlene Ausrüstung: Bergausrüstung mit festen Bergschuhen, für weniger Geübte ist im Gipfelbereich Seilsicherung empfehlenswert (Pickel und Steigeisen sind im Normalfall nicht notwendig).

Rast/Einkehr

Hannover Haus auf der Arnoldhöhe (2720m), bewirtschaftet von Anfang Juli bis Ende September, Tel.04732/2286

Bemerkung

Trotz der Seilbahnnähe darf der Ankogel nicht unterschätzt werden. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und ein wenig Klettergeschick sind von Vorteil!

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Ankogel - Hochgipfel zwischen Gasteinertal und Maltatal