Wandern in Ebensee

Im Salzkammergut: Vom Rindbach-Wasserfall zur Gassel-Tropfsteinhöhle

Ebensee

Wegbeschreibung

Nach 50min Gehzeit auf der Forststraße durch das enge Kerbtal des Rindbachs (Wasserfall) auf dem Weitwanderweg Nr. 4 zweigt der Weg (Nr. 424) zur Gassel-Tropfsteinhöhle durch den Karbertalgraben ab. Auf halber Strecke erreicht man einen Klaushof, den Strauraum der ehemaligen Karbertalklause. Hier trifft man wieder auf eine Forststraße, der man 15min folgt. Die letzte halbe Stunde wird auf einem schattigen Steig zurückgelegt. Nach einer Rast in der an den Wochenenden und Feiertagen geöffneten Gasselhütte kann die aufregende Höhlenführung beginnen.

Rückweg: Gleicher Weg zurück.

Empfohlene Ausrüstung: Festes Schuhwerk. Bei Höhlenbesuch Regenjacke.

Rast/Einkehr

Bewirtschaftete Schutzhütte in der Nähe des Höhleneingangs.

Bemerkung

Öffnungszeiten der Schutzhütte und der Schauhöhle:

Anfang Mai bis Mitte September an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 9.00 bis 16.00 Uhr

Höhlenführungen ab 9.00 Uhr nach Bedarf

Letzte Führung 16.00 Uhr

Die Führungen dauern ca. 50 Minuten

Warme Kleidung empfohlen

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Im Salzkammergut: Vom Rindbach-Wasserfall zur Gassel-Tropfsteinhöhle