Wandern in Zederhaus

Karwassersee am Rande des Nationalparks Hohe Tauern

Zederhaus

Wegbeschreibung

Man passiert die Schranke und folgt der breiten Forststraße bis zu einer links liegenden Kapelle. Dort gabelt sich der Weg. Zum Karwassersee geht es bei der Kapelle links. Nach der Überquerung der Brücke geht es weiter rechts an der östlichen Talseite auf einem nicht markierten Weg am Muritzenbach entlang, der die gesamte Strecke immer auf der rechten Seite ist, wenn man zum Karwassersee

hinläuft. Im hinteren Talschluss des Muritzenbaches liegt mitten in dem prächtigen Bergkessel der Karwassersee wie ein kleines Juwel. Umgeben ist der Karwassersee von einem urigen Lärchen-Zirbenwald, dessen Bestände bis an den See reichen. Der See ist an manchen Stellen etwa 6 m tief und hat ungefähr 70000 qm Ober #64258;äche.

Oft sind den ganzen Sommer über noch Stellen mit Eis anzutreffen. Am nördlichen Seeufer hat sich eine artenreiche und einzigartige Feuchtvegetation entwickelt. Wandert man ostseitig um den Karwassersee herum und geht westwärts in das Schwarzkarl, gelangt man zu den Schwarzseen. Dieser Weg ist aber nicht markiert und daher nur trittsicheren und bergerfahrenen Bergsteigern zu empfehlen.

Empfohlene Ausrüstung: Wanderschuhe und ggf. Wanderstöcke

Bemerkung

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Karwassersee am Rande des Nationalparks Hohe Tauern