Adlerweg Etappe O 15 - Zur letzten Felsbastion

Prägraten am Großvenediger

Wegbeschreibung

Auf dem Weg von der Essener-Rostocker-Hütte über das Rostocker Eck, durch das Maurertal hinaus nach Ströden steigt man 1350 Meter ab.

Der Abschnitt der Wanderung, der Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraussetzt, weil einige Passagen seilversichert und bei Nässe rutschig sind, ist das Rostocker Eck: Dieser alpine Rundwanderweg beginnt direkt bei der Essener-Rostocker-Hütte und führt auf den höchsten Punkt dieser Etappe, den Gipfel des Rostocker Ecks mit 2749 m und wieder zur Hütte zurück. Die Aussicht vom Rostocker Eck auf die umgebende Gletscherwelt ist phantastisch. Von der Essener Rostocker-Hütte steigt man über die Seitenmoräne des Maurer Kees ins Maurertal ab. Den Bach entlang geht man - ein Stück durch lichten Lärchenwald - talaus, an der Stoanalm vorbei, hinaus nach Ströden zum gebührenpflichtigen Parkplatz.

Empfohlene Ausrüstung: Bergwanderausrüstung mit festen Bergschuhen

Bemerkung

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Adlerweg Etappe O 15 - Zur letzten Felsbastion