Wandern in Hatzendorf

Der Fieberbründl Weg in der Apfelregion Stubenberg

Hatzendorf

Wegbeschreibung

Neben der Wallfahrtskirche Fieberbründl, aber noch im Hochwald gelegen, befindet sich die schöne, vollkommen aus Lärchenholz gefertigte Gradieranlage. Wer Zeit hat, sollte dort verweilen. Denn das mit Meersalz angereicherte Wasser tropft über zahlreiche Bündel von Schlehdornzweigen und diese so fein zerstäubte "Meeresluft" wirkt sich wohltuend auf den gesamten Organismus aus.

Ein kurzer Abstecher zur Heilquelle und Wallfahrtskirche Maria Fieberbründl tut ebenso gut wie der meditative Aufenthalt in der Gradieranlage. Das Wasser der Quelle soll gut sein gegen Fieber, aber auch bei Augenleiden helfen, wie die vielen Votivtafeln beweisen.

Der Rückweg über Untertiefenbach und Hofkirchen führt ohne wesentlichen Höhenunterschiede meist an Wiesen, Waldrändern und fruchtbaren Äckern entlang zurück nach Obertiefenbach.

Rast/Einkehr

Zum Beispiel im Gasthof Durlacher neben der Wallfahrtskirche

Bemerkung

-b-Info:-/b-

Wanderkarte ist für ? 2. im Gemeindeamt Tiefenbach erhältlich, Tel.: +43 (0)3334/2285

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Der Fieberbründl Weg in der Apfelregion Stubenberg