Wochenendtour Vorderes Stubai mit drei leichten Gipfeln

Neustift im Stubaital

Wegbeschreibung

Vom Alpengasthof Bergheim auf dem Weg Nr. 118, dann auf dem Sommerweg/Gottwaldweg zur Potsdamer Hütte (2-3 Stunden). Hier verbringt man die erste Nacht. Hat man heute noch nicht genug lohnt z.B. der Schellenberg, von wo man eine schöne Sicht über das Inntal hat (1,5-2 Stunden).

Tags darauf steigt man ab zur Hintraalm. Von dort nimmt man den Weg 119 zum Kreuzjöchl (ca. 2 Stunden). Am Kreuzjöchl folgt man dem Weg 53 aufsteigend zum Schaflegerkogel. Dann den Steig weiter über den Angerbergkopf, den Breitschwemmkogel und den Grieskogel (ca. 3 Stunden). Nun steigt man den Weg 52 Richtung Kemater Alm ab. Folg der Forststraße zur Kemater Alm und weiter zur Adolf-Pichler-Hütte (ca. 2 Stunden). Auf dieser Hütte verbringt man dann die Nacht.

Tags darauf folgt man dem Weg 119 erst aufsteigend, dann absteigend ins Tal. Man bleibt weiter auf dem Weg 119 zum Kreuzjöchl (ca. 2 Stunden). Nun steigt man über den Weg 119 den man tags zuvor hinaufgestiegen ist ab. Nun gibt es eine vorgezogene Mittagspause auf der Potsdamer Hütte. Dann folgt man dem Weg 119 leicht aufsteigend Richtung Roter Kogel. An der nächsten Abzweigung wählt man den Weg 17, dann weiter auf dem Weg 14 und zurück zum Ausgangspunkt der Tour (ca. 2 Stunden).

Empfohlene Ausrüstung: normale Bergwanderausrüstung, bis Ende Juni Gamaschen notwendig, gute Bergschuhe, Hüttenschlafsack.

Rast/Einkehr

Potsdamer Hütte, Adolf Pichler Hütte

Bemerkung

Im Frühsommer kann es vorkommen, dass der Weg durch viel Wasser schwer zu finden ist bzw. man selbst den besten Weg suchen muss.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Wochenendtour Vorderes Stubai mit drei leichten Gipfeln