Wandern in Oberwölz

Aus dem Schöttlgraben auf den Hohenwart (2363 m)

Oberwölz

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz "Schöttlkapelle" fast eben in den Talschluss zum Schöttljagdhaus (1456 m). Dort auf immer noch breitem Weg (Achtung: Weggabelung über den Bach nicht versäumen - Holzwegweiser "Hohenwart" "Fischsee"!) mäßig steigend im Wald nach NO zur Pemlerhütte und weiter im nun freien Gelände auf dem immer noch breiten Weg in die S-Flanke unterhalb des Pölseck Joches. Man erkennt den Fischsee im W, der nun schmälere Steig zieht aber zuerst nach NW, dann nach NO in das Joch. Vom Joch auf dem eher breiten O-Grat zur sehr steilen O-Flanke. Über diese auf die kleine Hochfläche des Hohenwart und in wenigen Min. zum Gipfelkreuz. Der Abstieg erfolgt nach W in einen weiten Sattel hinab und mit kurzem Gegenanstieg auf die Eiskarspitze. Von dieser nach SW steil hinunter in einen weiteren Sattel und nun auf kleinem Steiglein, das Trittsicherheit verlangt, über den gesamten Grat nach SW in das Glattjoch (Steig Nr. 10). Man folgt nun dem Steig Nr. 936 nach SO, erreicht eine weite Karmulde und steigt entlang des Weber Baches hinunter zum Schöttljagdhaus, von wo man auf der bekannten Schotterstraße talaus zum Parkplatz bei der Schöttlkapelle wandert.

Empfohlene Ausrüstung: Bergwanderausrüstung mit festem Schuhwerk und Teleskopstecken

Rast/Einkehr

Keiner

Bemerkung

Lange Tour in einsamer Landschaft. Der Abstieg vermittelt schöne Natureindrücke, verlangt aber Trittsicherheit. Der Aufstieg ist im mittleren Bereich eher schwach markiert, jedoch ist der Routenverlauf übersichtlich.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Aus dem Schöttlgraben auf den Hohenwart (2363 m)