Wandern in Krakauschatten

Von der Sölkpaß-Straße auf den Schöderer Eisenhut

Krakauschatten

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz auf der Passstraße kurz bergab, bis der Steig Nr. 798 nach W abzweigt, durch Wald leicht fallend bis zu einem Bach, dann bergauf zur unbewirtschafteten Rösslerhütte, weiter nach W durch steilen Wald empor in ein Hochkar, dann den Bach nach S überqueren zu einer weiteren, bewaldeten Steilstufe, über die man den Unteren Zwieflersee (1809m) erreicht. Dort wendet sich der Steig nach SW und verläuft durch die sehr steile N-Flanke des Eisenhut zu einer grasigen Scharte im NW-Grat, im steilen Gelände kurz weiter bis ca. 2400m, dann 2 Varianten:

1) Entweder direkt am Grat auf einem Steig weiter auf einen Vorgipfel und über eine kleine Scharte zum Hauptgipfel des Eisenhuts (2456m), Kletterstellen II.

2) Oder über den schmalen W-seitigen Steig bergab, eine Steilrinne querend und wieder steil bergauf über schrofiges Gelände zum Gipfelkreuz (Stellen I).

Abstieg wie Anstieg.

Empfohlene Ausrüstung: Bergwanderausrüstung mit festem Schuhwerk

Bemerkung

Landschaftlich sehr schöne, doch anspruchsvolle Tour, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit verlangt. Die Steilstufe unterhalb des Zwieflersees ist einfach, verlangt aber Trittsicherheit. Die N-Flanke des Eisenhuts ist sehr steil und abschüssig. Beide Gipfelvarianten erfordern Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Größte Vorsicht bei Nässe!

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Von der Sölkpaß-Straße auf den Schöderer Eisenhut