Wandern in Großarl

Salzburger Almenweg 16

Großarl

Wegbeschreibung

Zustieg: Ausgehend von den Draugsteinalmen, auch erreichbar über den Karteisgraben, führt die Anbindung 110 Höhenmeter zum eigentlichen Almenweg hinauf.

Entlang der Südwestflanke des Draugsteins geht es zum Filzmoossattel. Wer möchte, kann hier einen Abstecher auf den 2356 m hohen Draugstein machen, einem imposanten Kalkstock mit herrlichem Panoramablick (Auf- und Abstieg gesamt ca. 1 bis 1,5 Std.). Vom höchsten Punkt der Etappe verläuft der Almenweg kontinuierlich 350 Höhenmeter zur Filzmoosalm hinunter. Ab nun geht es relativ Hang parallel zur Ellmaualm hinüber. Vor der Filzmoosalm führt der Fußweg über einen Steig weiter zur Achtalm (nicht bew.) und zur Loosbühelalm (neu umgebaut). Nach der Loosbühelalm bleibt man am linken Fußweg zur Weißalm (und nicht weiter bergauf). Auf der Weißalm, einer sehr alten, noch in ursprünlichem Stil erhaltenen Alm, sind Werkzeuge, die in früheren Zeiten auf der Alm verwendet wurden, zu sehen. Von der Weißalm gelangt man in 1/2 Stunde Gehzeit weiter zur Ellmaualm. Nächtigung oder Abstieg ins Ellmautal nach Grund,von jeder der vorgenannten Hütten in ca. 1 Std. Gehzeit möglich.

Rast/Einkehr

Schrambachhütte, Filzmoosalm, Loosbühelalm, Weißalm

Bemerkung

Tipps am Salzburger Almenweg:

Hüttschlag: Talmuseum mit Nationalpark-Infostelle

Großarl: Denkmalhof "Kösslerhäusl", Alte Wacht, Großarler Dorfmühle

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Salzburger Almenweg 16