Überschreitung des Kammspitz

Haus-Aich-Gössenberg

Wegbeschreibung

Entlang der Markierung einige Male eine Forststraße querend, geht es durch dichten Wald und einige Schläge bis zu einer kleinen Wiese (Zusammenschluß mit dem Weg über den Säbelboden).

Nun geht es nach links (Richtung W) zunächst einige Meter flach weiter, bis man dann durch Latschen, über Felsen und Schotterwege bis zu einem Marterl gelangt. Beim Weiterweg quert man zunächst eine steile Schotterrinne, weiter aufwärts über die letzten Latschenfelder bis man schließlich auf ca. 1800m höhere Vegetation hinter sich läßt.

Es geht jetzt kurz NO-wärts empor in einen Sattel (1890m). Von hier über den felsigen SO-Grat (Seile, Trittbügel), in leichter, aber etwas ausgesetzter Kletterei auf den Gipfel des Kammspitz.

Nach einer ausgiebigen Rast und dem Genuß des tollen Panoramas geht es nun auf der N-Seite ebenfalls wieder in leichter Kletterei über Stahlbügel ca. 40 Hm bergab, ehe ein Steig nach NO zum Zirmel hinüberzieht. Man passiert die Abzweigungen zur Kammalm und zur Berillenalmund steigt nach rechts auf einem latschenbewachsenen Rücken bergab.

Im dichter werdenden Wald dreht der Weg Richtung W hinab, nach einem weiten Bogen Richtung S geht es wieder leicht bergauf, man gelangt zu einer Weggabelung (rechts hinauf würde es wieder zur Kammspitze gehen). Wir gehen aber hinunter zu einer größeren freien Almfläche, dem sogenannten "Säbelboden". Von hier auf einem markierten Hohlweg hinab zum Ausgangspunkt.

Empfohlene Ausrüstung: Bergausrüstung mit festen Bergschuhen

Bemerkung

Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich!

www.AlpenYeti.at

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Überschreitung des Kammspitz