Wandern in Abtenau

Knallstein über die Stefan Schatzl Hütte

Abtenau

Wegbeschreibung

Man geht auf der Forststraße ein kurzes Stück bis zur Abzweigung des Wanderweges Nr. 90 bzw. 212. Durch dichten Wald auf die Almfläche der Schönalm. An ihr vorbei, der Beschilderung zur Stefan Schatzl Hütte folgen. Vom Ende des Talbodens in vielen Kehren, teils steil, auf dem gut angelegten Weg aufwärts zur Hütte. Weiter durch schütteren Wald in den Knallboden, einem schönen Wiesenboden am Nordfuß des Knallsteins. Von hier wirkt der Knallstein besonders imposant. Weiter ansteigend wird das Gelände rauer, man quert rechts um die Nordkante herum (schöner Blick auf die steile Palaoro-Verschneidung) und gelangt über Schutthalden zum Ansatz der Knallsteinplatte. Über plattige Felsen steigt man in leichter Kraxelei über das stark zerfurchte Karstgelände in flacheres Terrain. Weiter gerade aufwärts, dann etwas links haltend entlang der Westflanke des Knallsteins gegen das Plateau zu. Einige Kehren leiten hinauf zum Beginn des kurzen Südgrates. In wenigen Minuten erreicht man über den schrofigen Grat ohne besondere Schwierigkeiten das Gipfelkreuz. Etwas ab- und wieder ansteigend kann man in nördlicher Richtung noch auf den höchsten Punkt des Knallsteins gehen.

Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg.

Empfohlene Ausrüstung: Allgemein übliche Wanderausrüstung, gute Bergschuhe.

Rast/Einkehr

Stefan Schatzl Hütte, 1356 m, Selbstversorgerhütte der Naturfreunde Salzburg.

Bemerkung

Verhältnismäßig wenig begangene Tour, deren Länge nicht unterschätzt werden sollte.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Knallstein über die Stefan Schatzl Hütte