Wandern in Scheffau

Adlerweg Etappe 3 - Im Almenparadies über Kufstein

Scheffau

Wegbeschreibung

Aus der in den Farben grün und grau strahlenden Natur führt die nächste Etappe ins "Städtchen Kufstein am grünen Inn": Vom Ostufer des Hintersteiner Sees folgt man auf Steigen und Forstwegen den Schildern in Richtung Kaindlhütte und Waller Alm.

Ein Stück vor der Kaindlhütte erreicht man auf 1470 m mit dem Hochegg den höchsten Punkt dieser Wanderung. Von der Kaindlhütte geht es im freien Gelände sanft abwärts und weiter zum Brentenjoch. Hier folgt man den Schildern zur Bergstation der Sesselbahn (1272m), mit der man knieschonend ins Tal fährt. Kraft zu sparen ist sinnvoll, denn in Kufstein sollte man noch die Energie haben, die im 13. Jahrhundert gegründete und von Kaiser Maximilian I. ausgebaute Festung anzuschauen. Die Festung beherbergt neben einem Restaurant, dem Heimatmuseum mit dem berühmten eiszeitlichen Höhlenbären-Skelett aus der nahen Tischofer-Höhle auch die weltgrößte Freiorgel.

Empfohlene Ausrüstung: Bergwanderausrüstung mit festen Bergschuhen

Bemerkung

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Adlerweg Etappe 3 - Im Almenparadies über Kufstein