Wandern in Tannheim

Normalweg auf den Gimpel

Tannheim

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus geht es nunächst über Wiesen in östlicher Richtung (Weg von Beginn an markiert).

Nach ca. 15min. zweigt der Weg links ab um schnell in Serpentinen durch den Wald hinauf an Höhe zu gewinnen - schöne Ausblicke auf das Tannheimer Tal und die Lechtaler Berge.

Nach ca. 1Std. erreicht man das Gimpelhaus in wunderschöner, aussichtsreicher Lage.

In nur wenigen Minuten zur bereits sichtbaren Tannheimer Hütte.

Nun geht es in nordöstlicher Richtung weiter in das Kar zwischen Gimpel und Rote Flüh. Hinüber zur imposanten Südwand des Gimpel.

Kurz bevor wir den senkrechten Wandteil erreichen zweigt rechts der Weg über Schrofen hinauf ab. Ab hier muß man immer wieder auch die Hände benützen. Der Weg ist markiert, aber nicht versichert (Stellen I-II).

Nach ca. 1/2 Std. erreicht man den Ostgrat des Gimpel. Von hier gehts nun wieder etwas leichter in westlicher Richtung hinauf zum Gipfelkreuz (1 1/2 - 2Std. von der Hütte). Wunderschöner Rundumblick über die Allgäuer Alpen, hinaus in Alpenvorland, in die Lechtaler Alpen und ins Wettersteinmassiv mit der Zugspitze.

Der Abstieg erfolgt auf dem Anstiegsweg, Vorsicht bei Nässe! Rückweg zur Hütte ca. 1,5Std, von der Hütte bis ins Tal ca. 3/4Std.

Empfohlene Ausrüstung: Bergwanderausrüstung mit festen Schuhen;

für Kindern ist es sinnvoll, ein kurzes Seil mitzunehmen.

Rast/Einkehr

Gimpelhaus, 1659m-br-Tannheimer Hütte 1713m

Bemerkung

Materialtransport zum Gimpelhaus ist möglich, das Gimpelhaus ist eine große Unterkunft (ca. 220 Schlafplätze) häufig von Kletterern frequentiert.

Die Tannheimer Hütte ist die gemütlichere Variante.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Normalweg auf den Gimpel