Wandern in Großarl

Von Wagrain zum Sonntagskogel

Großarl

Wegbeschreibung

Von der Bergstation der Grafenbergbahn gehen wir auf einer Strasse in leichtem Gefälle westwärts - an der Hauchaualm vorbei - zu einer Wegteilung.

Hier halten wir uns links und erreichen in mäßiger Steigung bald einen Sattel mit einer weiteren Wegverzweigung. Nun geht es nach rechts auf den Sonntagskogel, den wir während der Wanderung stets vor Augen haben. Kurz vor dem Gipfel scheren wir vom Weg Nr.712 rechts aus und steigen in wenigen Minuten zum Kreuz an.

Beim Abstieg gehen wir zuerst westwärts am Kamm weiter, bis von rechts hinten ein Weg einmündet. Dieser führt uns zu einer Scharte auf der Nordseite des Sonntagskogel zurück. Hierher gelangen wir kürzer, wenn wir gleich von der Bergstation entlang der Abfahrt schräg rechts absteigen.

Nun geht es über die Scharte hinweg ostwärts zur Großunterbergalm und auf einer Strasse zur Bergstation zurück. Wer zu Fuß nach Wagrain absteigen will, kann bei der Hachaualm abzweigen und auf gut markierten Wegen bzw. Strassen über den Berggasthof Höllenstein und die Sonnalm ins Tal nach Wagrain hinunterwandern.

Empfohlene Ausrüstung: Wanderausrüstung mit festem Schuhwerk

Bemerkung

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Von Wagrain zum Sonntagskogel