Wandern in Maria Alm

In 4 Tagen von Werfen entlang des Hochkönigstocks und über den Hundstein bis nach Kaprun

Maria Alm

Wegbeschreibung

1. Tag (ca. 5 Std, 1170 Hm Aufstieg): Vom Bahnhof in Werfen zum Marktplatz, dort 900 m S-wärts auf einem Pfad entlang der Bundestrasse, um die Autobahnauffahrt herum und über den Imlaubach zum Reitsamer Hof. Dort S-wärts auf einem markierten Fahrweg (Nr. 435/401A) über einen breiten Rücken nach Reitsam. An den beiden folgenden Gabelungen jeweils rechts halten, hinein in den schattigen Höllgraben zum Wirtshaus Hölln. Auf dem Weg Nr. 435 ca. 1,5 km weiter SW-wärts, an der Gabelung rechts, ehe links ein steiler Steig nach Süden beginnt. Eine Forststrasse querend, vorbei an der verfallenen Steinalm, hinauf zur Mitterfeldalm (1669m, Nächtigung).

2. Tag (ca. 4 Std, 200 Hm Aufstieg / 820 Hm Abstieg): Von der Mitterfeldalm in 30 Min SW-wärts leicht bergab zum Arthurhaus (Ersatzübernachtungsmöglichkeit). Dort auf dem Weg Nr. 436 W-wärts, entlang der 1500m-Höhenschichtlinie leicht bergab zur Windraucheggalm, weiter unterhalb der Bratschenköpfe zur Riedingalm (Jausenstation ca. 10 Min unterhalb des Weges) und nach einem kurzen Anstieg hinauf zu den 4 Hütten der Widdersbergalm (1542m). Danach das weite Birgkar queren, südseitig um die Taghaube herum zur Erichhütte (1545m). Von hier auf dem Weg Nr. 401A hinunter in den Dientner Graben, knapp vor dem Dientner Bach links auf dem Weg Nr. 10, vorbei an der Wirtsalm hinunter nach Dienten (1050m, Übernachtung im Ort).

3. Tag (ca. 5 Std, 1250 Hm Aufstieg / 180 Hm Abstieg): Von der Ortsmitte kurz auf der Bundesstrasse talauswärts, S-wärts hinauf zur Kirche. Vor der Kirche rechts abzweigen und auf dem Weg Nr. 440 steil hinauf zur Sommereralm (Waldgrenze). Weiter zur Lettenalm (Einkehrmöglichkeit). Nun am Weg Nr. 440 durch die Südostflanke des Grünkopfes und die Marbachhöhe, hinunter zu einem Kreuz in einer Senke (knapp oberhalb des Hundsteinsees), weiter bis zur Einmündung in den Arnoweg, links hinauf in 15 Min zum Statzerhaus am Hundstein (2117m, Nächtigung).

4. Tag (ca. 5 Std, 140 Hm Aufstieg / 1510 Hm Abstieg): Vom Statzerhaus auf dem Weg Nr. 440 hinab in den Sattel östlich des Ochsenkopfs, dort rechts auf dem Weg Nr. 28 hinunter durch den Wald zum Gasthof Waldheim (1020m). Unterhalb des Gasthofs auf dem Arnoweg (auch Nr. 21 Sonnseitenwanderweg) in das Zentrum von Thumersbach. Links auf der Hauptstrasse am Seeufer entlang S-wärts bis zum Zeller Moos. Dort über eine Strasse und auf dem Weg Nr. 1 zur Jausenstation Hasling (885m) und weiter zur Kirche von Bruck an der Glocknerstraße (755m). Nun am orographisch rechten Salzachufer flussaufwärts bis zu einer Brücke. Auf der anderen Uferseite befindet sich der Ghf. Brückenwirt (Einkehrmöglichkeit). Wieder zurück auf das S-Ufer und der Markierung Nr. 7 folgend, in einem weiten Linksbogen durch das Kapruner Moos in das Ortszentrum von Kaprun (770m).

Empfohlene Ausrüstung: Bergwanderausrüstung mit festen Bergschuhen, ausreichend Getränke, gutes Kartenmaterial.

Rast/Einkehr

Wirtshaus Hölln (838m), Mitterfeldalm (1669m), Arthurhaus (1502m), Windraucheggalm (1480m), Riedingalm (1370m), Widdersbergalm (1542m), Erichhütte (1546m), Dienten (1078m), Lettenalm (1525m), Statzer Haus (2117m), Gasthof Waldheim (1020m), Brückenwir

Bemerkung

Literatur: Rother Wanderführer Special "Arnoweg" von Clemens Hutter

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse In 4 Tagen von Werfen entlang des Hochkönigstocks und über den Hundstein bis nach Kaprun