Wandern in Lienz

Zabarot-Leitersteig und Dreitörlweg

Lienz

Wegbeschreibung

1.Tag: Zabarot-Leitersteig (Gehzeit ca. 3½ Stunden, Trittsicherheit und gute Kondition notwendig)

Den sicherlich verwegensten Hüttenanstieg in den Lienzer Dolomiten bietet der Zabarot-Jägersteig, im Volksmund auch Leitersteig genannt. Westlich der Bahnhaltestelle in Nikolsdorf gelangt man über die Draubrücke an das südseitige Drauufer, wo direkt nach der Brücke der durchgehend markierte Steig abzweigt. Auf dem durchwegs sehr steilen Steig gewinnt man schnell an Höhe und genießt bald einen beeindruckenden Ausblick auf den gesamten Lienzer Talboden. Fast senkrechte Felsstufen werden über Holzleitern überwunden. Die Route erfordert vom bergerfahrenen Wanderer eine gewisse Trittsicherheit und gute Kondition. Der Tiefblick und Höhengewinn entschädigt für alle Mühen.

Nächtigung auf der Kalserhütte

2.Tag: Dreitörlweg (Gehzeit ab der Kalserhütte 4½ bis 5½ Stunden, Höhendifferenz 1050Hm Anstieg, 500Hm Abstieg; anspruchsvolle Wanderung - bei Hochstadelüberquerung verlängert sich die Gehzeit um 1 bis 1½ Stunden, Aufstieg Hochstadel-Normalroute - Abstieg über Hochstadel Südwestgrat).

Die Lienzer Dolomiten und der Dreitörlweg sind zwei untrennbar miteinander verbundene Begriffe. Der landschaftliche Reiz dieses Wandermarathons ist nicht zu überbieten.

Wenn man nicht die Überquerung des Hochstadels in die Route mit einplant, geht es von der Kalserhütte vorerst sanft ansteigend ca. 1½ Std. halbkreisförmig südöstlich um den Hochstadel herum, bis auf einen Gratrücken am Leitentörl in 2361m. Hier stößt man auch beim Abstieg vom Hochstadel über den Südwestaufstieg auf den Dreitörlweg.

Von dort führt der Steig in luftiger Höhe über teilweise etwas felsige Stellen, die eine gewisse Vorsicht erfordern, weiter zum Baumgartentörl (2330m). Bizarre Felsgestalten begleiten den kurzen Abstieg bevor man anschließend zum Kühleitentörl (2283m) aufsteigt.

Von dort steigt man über 200Hm bis fast zur Lavanteralm ab, um schließlich die letzte Hürde, das 2497m hohe Laserztörl in Angriff zu nehmen.

Vom Laserztörl bietet sich ein herrlicher Ausblick zum Laserzsee und der Karlbaderhütte, dem Ziel der Tour. Nächtigung in der Karlsbaderhütte oder Abstieg über die Dolomitenhütte (1 Std.) und von dort mit Linienbus nach Lienz sind möglich. Für die schadlose Bewältigung dieses tagesfüllenden Marsches ist etwas Kondition und Bergerfahrung notwendig.

Empfohlene Ausrüstung: Bergwanderausrüstung mit festen Bergschuhen

Rast/Einkehr

1. Nächtigung auf der Unholdalm:-br-- Kalserhütte (1790m - Hüttentel.: +43/664/97 50 399 bzw. 04710/2644, Familie Vinzenz Guggenberger - bewirtschaftete Almhütte mit eigener Sennerei).-br-- Hochstadelhaus, 1780m (ÖTK)-br--br-2. Nächtigung in der Kals

Bemerkung

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Zabarot-Leitersteig und Dreitörlweg