Wandern in Gaflenz

Atschreith - Hochseeberg - Wetterkogel - Amstettnerhütte

Gaflenz

Wegbeschreibung

Auf der markierten Schotterstraße SW-wärts bis zum Schranken und weiter zum Holzbauernkreuz (Wegverzweigung).

Auf der Forststraße links auf dem Weg Nr.208 weiter und in langer aussichtsreicher Höhenwanderung über Weideflächen, Waldabschnitte, Alm und Forstwege, immer den Kammrücken folgend, zuletzt bergab zum ehemaligen Gasthaus Hochseeberg (Most erhältlich).

Am Waldrand (Schild: Wetterkogel) beginnt links der nicht markierte Anstieg zum Wetterkogel. Am rechten, markierten Weg kommt man auch direkt zur Amstettnerhütte. Also links durch den Wald aufsteigen, bis man auf eine Forststraße trifft. Sie quert die Nordseite des Wetterkogels, vorbei an einer Jagdhütte bis zu ihrem Ende.

Hier links am Waldkamm aufwärts zum Gipfel des Wetterkogels mit netter Aussicht.

Zurück zum Forststraßenende und am Kamm weiter zu einer Wegabzweigung. Nach rechts (Westen) kurz zum Hirschenkogelkreuz und am jetzt wieder markierten Weg (nordwärts) abwärts zur Amstettner Hütte auf der Forsteralm.

Von der Hütte teils auf der Schipiste zum Parkplatz 2 des Schigebietes Forsteram.

Empfohlene Ausrüstung: Wanderausrüstung mit Regenschutz, Proviant u. Getränke

Rast/Einkehr

Amstettner Hütte, 1005m - ÖAV (50 Lager, bewirtschaftet von Anfang Dezember bis Mitte März, im Sommer an Wochenenden und Feiertagen. Mitte März bis Ende April und im November geschlossen); Tel 07353/570

Bemerkung

Sehr schöne Voralpen - Höhenwanderung.

Am Wetterkogel und Hirschenkogel deutliche Wege, aber keine Markierungen, nur einzelne Wegweiser. Bei etwas Aufmerksamkeit dennoch leicht zu finden.

Zweites Fahrzeug am Endpunkt abstellen.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Atschreith - Hochseeberg - Wetterkogel - Amstettnerhütte