Urlaub am Arlberg / Vorarlberg

Wetter am Arlberg / Vorarlberg

Freitag
21.07.2017
14 / 20 °C
Bewölkung: 44 %
Niederschlag: 2 mm
Samstag
22.07.2017
12 / 21 °C
Bewölkung: 92 %
Niederschlag: 1 mm
Sonntag
23.07.2017
11 / 16 °C
Bewölkung: 92 %
Niederschlag: 8 mm
Montag
24.07.2017
8 / 12 °C
Bewölkung: 92 %
Niederschlag: 6 mm
Details anzeigen

Klima in der Region

Durchschnitt Temperatur, Niederschlag, Sonnenstunden

Klimatabelle

wetter.tv

Regionsinformationen

Der Arlberg ist ein verkehrstechnisch wichtiger Pass (1.793m) zwischen den österreichischen Bundesländern Vorarlberg und Tirol. Der wirtschaftlichen Bedeutung entsprechend, tragen viele Orte an den Passzugängen den Zusatz „am Arlberg". Mit dem Tourismus am Arlberg hat sich der Begriff auch als Marke für eine Tourismusregion (vor allem als Wintersportgebiet) etabliert.

Heute ist "Arlberg" eine Marke für die Wintersportgebiete, die sich um den Arlbergpass herum gruppieren, insbesondere die Skigebiete von Lech, Zürs, St. Christoph, St. Anton und Stuben.

Das Gebiet Arlberg ist für seine lange Wintersporttradition bekannt. Bereits 1901 wurde der Skiclub Arlberg gegründet, der zwei Jahre später ein erstes Clubrennen austrug. Mit der Ski-WM 2001 in St. Anton kam der alpine Ski(renn)sport an den Arlberg und damit zu seinen Wurzeln zurück.

Heute bilden die zusammenhängenden Skigebiete auf drei Bergen rund um Lech und Zürs („Der weiße Ring"), die Arena auf Gampen, Kapall, Galzig und Valluga oberhalb von St. Anton und St. Christoph, die wiederum mit dem Albonagebiet in Stuben - einem der besten Tiefschnee-Spots der Alpen - auf der anderen Seite der Arlbergpassstraße verbunden ist, sowie das Rendlgebiet südlich von St. Anton ein Skiressort mit 86 Liftanlagen, 276 km präparierten Pisten und 180 km Tiefschneeabfahrten. Letztere machen den Arlberg zu einem der bekanntesten Freeride-Zentren Österreichs bzw. der gesamten Alpen.

Ein neues Wahrzeichen der Region Arlberg ist die neue Galzigbahn. Sie wurde 1934 erstmals erbaut als Gondelbahn. Danach wurde die Galzigbahn das letzte mal 1964 umgebaut und hatte eine Förderkapazität von 700 Personen/Stunde. 2005 entschloss sich die Arlberger Bergbahnen AG neue Maßstäbe für die Zukunft zu setzen und so wurde 2006 die Galzigbahn komplett neu errichtet. Die Bahn hat einer Förderkapazität von 2.200 Personen/Stunde.

mehr erfahren

Beliebte Orte am Arlberg / Vorarlberg