Von Oberellbögen auf die Seeblesspitze

Ellbögen bei Innsbruck

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz zu Fuß die wenigen Min zum Hinterlarcher Hof, dann der flachen Forststraße O-wärts ins Arztal folgen, bei hoher Schneelage kann bei der ersten Kehre (Kapelle) geradeaus auf einem Fußweg abgekürzt werden (für die Abfahrt ist dieser Abschnitt ungeeignet). An der dritten Kehre (ca. 1670m) erreicht man eine nach links oben ziehende Almwiese (Materialseilbahn als Orientierung). Über diese am rechten Rand höher, dann kurze steile Querung im Wald und am Hang entlang, flach in den Bachgraben traversieren, über den schmalen Steg auf die orograph. linke Bachseite und kurz aufwärts zur privaten Eisenbahnerhütte (ca. 1860m).

Von der Hütte noch rund 70 Hm über ein schönes Hangerl (einzelne Bäume) O-wärts bis auf einen Rücken, von hier eben taleinwärts, man bleibt aber stets auf der orograph. linken Talseite. Die Spur zum Pfoner Kreuzjöchl biegt rechts ab. Im Talhintergrund ist bereits der neu erbaute Arztaler Hochleger (2120m) sichtbar, den man über eine weitere Stufe erreicht. Von hier über die anfangs noch recht flachen Seeblesböden SO-wärts höher, immer lawinensichere Rücken zur Spuranlage nutzend. Man folgt der Spur Richtung Grünbergspitze/Seeköpfl bis etwa 2500m, hier dann scharf nach rechts (Süden), in einer etwas steileren Hangquerung hinüber ins sanfte Schartl östlich der Seeblesspitze. Bei höherer LWS ist dies die einzig wirklich heikle Stelle! Von hier (meist zu Fuß) in wenigen Min unschwierig zum Gipfelkreuz auf der Seeblesspitze (2628m).

Empfohlene Ausrüstung: Vollständige Schitourenausrüstung mit VS-Gerät, Schaufel und Sonde-br-Harscheisen können nach langen Schönwetterperioden nützlich sein (v.A. am Zustieg zur Eisenbahnerhütte)

Bemerkung

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Von Oberellbögen auf die Seeblesspitze