Skitouren in Bad Gastein

Durch das Weißenbachtal auf den Kreuzkogel (2686m)

Bad Gastein

Wegbeschreibung

Von Sportgastein über das Nassfeld nach S flach talein, bis man die letzten Hütten erreicht. Von dort nach SO über eine Steilstufe entweder links oder rechts des Baches in den Talboden des Weißenbachtales - landschaftlich schöner ist wohl das in Aufstiegsrichtung rechte Ufer des Baches, jedoch muss dieser dann an geeigneter Stelle überquert werden. In etwa im Eselskar wendet man sich nach O und steigt steil die Flanken Richtung Mallnitzriegel empor. Dabei geht es auch durch steile. lawinengefährdete Rinnen empor. In einem Linksbogen quert man dann unter einem Felsriegel nach N, dann in einem Rechtsboden nach O, bis man die Ruinen eines ehemaligen Goldbergwerkes erreicht. Nun ist der weitere Routenverlauf sehr übersichtlich und verläuft immer unter den Felswänden des Kreuzkogels dem sichtbaren Gipfelkreuz entgegen. Um auf den kurzen NW-Grat zu gelangen muss man noch einen äußerst steilen Hang bewältigen (bei Neuschnee nicht machbar wegen Lawinengefahr, bei gesetztem Schnee aufgrund der zahlreichen Skispuren eventuell Steigeisen notwendig). Nach dem Steilhang quert man nach links ( = Norden) hinaus und erreicht die Bergstation der Umlaufgondelbahn von Sportgastein. Man umrundet die Bergstation und gelangt über den kurzen, einfachen NW-Grat das Gipfelkreuz des Kreuzkogels.

Empfohlene Ausrüstung: Skitourenausrüstung mit Harscheisen, Leichtsteigeisen und VS-Gerät

Rast/Einkehr

Keiner

Bemerkung

Die Tour darf nicht unterschätzt werden (steile Hänge, kaum gespurt). Trotz des Skigebietes in Sportgastein ist das Nassfeld einen Besuch wert.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Durch das Weißenbachtal auf den Kreuzkogel (2686m)