Skitouren in Großarl

Gründeggreibn

Großarl

Wegbeschreibung

1) Saukarkopf, 2048m (1200Höhenmeter / 2Stunden:

Über mittelsteile Bauernwiesen (fast immer gespurt) bis ca. 1300m.

Dann durch lichten Wald mit zahlreichen Kahlschlägen, mehrere Güterwege überquerend zu einer Alm in ca. 1650m. Dort dem markierten Weg Richtung Saukaralm rechtshaltend folgen.

Westlich am felsigen Saukarkof vorbei und in eine Scharte hinauf. Von dort über die sehr steile Südseite (oft zu Fuß) zum Gipfelkreuz.

2) Abfahrt und Querung zum Punkt P.1908m (30 Minuten):

Kurze Abfahrt und zurück über die Westseite des Saukarkopfes auf einen breiten Rücken. Von dort kurzer Anstieg zum bewaldeten Punkt P.1908m.

3) Abfahrt durch den Kargraben bis 1500m:

Über die steilen Osthänge rechtshaltend in den Kargraben. Diesen flach hinunter bis zu einem Güterweg, der von der Höllinghütte herüberkommt (1500m).

Variante über die nordseitigen, teilweise sehr steilen Lärchenhänge zur Höllinghütte möglich.

4) Karriedel, 2018m (500Höhenmeter / 1Stunde):

Über lichten Wald entlang des Sommerweges Richtung Karalm. Rechtshaltend auf den Karriedel hinauf.

5) Abfahrt Richtung Spatalm bis ca. 1750m:

Vorbei an der Karalm über flache Almböden Richtung Spatalm bis hinunter auf den Sommerweg.

6) Gründegg, 2168m (400Höhenmeter / 1Stunde):

Zur Spatalm aufsteigen und über flache Almböden in die Trög. Den breiten Doppelrücken verfolgt man bis zum Gründegg Westrücken. Über diesen hinauf zum Gipfelkreuz.

7) Abfahrt zur Kl. Wildalm (ca. 1820m):

zurück über den Westrücken des Gründeggs. In 2050m zweigt man nordseitig in eine breite flache Mulde ab. Fast eben bis zu einer markanten Zirbe. Dort westseitig hinunter bis in den Boden knapp oberhalb der verfallenen Kl. Wildalm.

8) Penkkopf, 2011m (200Höhenmeter / 30Minuten):

Über sanfte Hänge quert man auf den langgezogenen Rücken bis zum Penkkopf.

Variante bei sicheren Verhältnissen: Abfahrt über die steile Gründegg Nordflanke in einen Sattel (P. 1955m), und NO-wärts weiter - vorbei am markanten Zirbenstein - und durch steile Zirbenwälder hinunter zur Hubalm (ca. 1600m). Von dort Aufstieg zur Kleinarler Hütte und weiter zum Penkkopf (ca. 1,5 Stunden).9) Abfahrt Richtung Breitenebenalm (1600m):

vom felsigen Penkkopf rechts hinunter auf den breiten NW-Rücken. Diesen fast eben entlang, bis man über schöne Hänge südlich der Promaualm abfahren kann. Zuletzt durch lichten Wald auf einen Güterweg.

10) Kitzstein (Gabel), 2037m (500Höhenmeter / 1,5Stunden):

entlang des Güterweges Richtung Karseggalm queren. Dort wo der Güterweg den Wald verläßt über den zuerst steilen, dann flachen Westrücken hinauf. In 1970m nach links in einen Sattel und steil (zuletzt meist zu Fuß) zum Gipfelkreuz.

11) Abfahrt über Karseggalm - Breitenebenalm nach Au:

entlang des Aufstiegsweges zurück in den Sattel. Dann über sehr schöne westseitige Hänge hinunter Richtung Karseggalm. Oberhalb der Karseggalm (nicht zu tief abfahren) nach links queren, eine kurze Waldstufe hinunter auf die freien Wiesen der Breitenebenalm. Über den Güterweg auf die freien Wiesen von Au, die man in ca. 1100m Höhe erreicht.

Rast/Einkehr

keiner

Bemerkung

Ausdauer gefragt!!!

Wegen der zahlreichen Anstiege 2 Paar Felle empfehlenswert!!! eventuell bietet sich die Kleinarlerhütte als Verpflegstation an!

Einzelnen Abschnitte können natürlich auch als eigene Schitouren durchgeführt werden.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Gründeggreibn