Mountainbiken in Neustift im Stubaital

Brandstattalm - Milderaunalm

Neustift im Stubaital

Wegbeschreibung

Von Milders der Asphaltstrasse entlang, nach etwa 1.9km über eine Brücke, weiter bis zur ganzjährig bewohnten Siedlung Bärenbad (1248m). Kurz etwas steiler bald aber wieder flacher bis zur Abzweigung einer Forststrasse links. Parkplatz und Wegweiser "Brandstattalm".

7 Kehren sind es von hier zur Brandstattalm jedoch hat man einen Höhenunterschied von ca. 450Hm zu bewältigen. Bei Kehre 3 und 5 nicht Richtung Milderaunalm weiterfahren. Die Brandstattalm (ca. 1800m) liegt nahe der Baumgrenze.

Um zur Milderaunalm zu gelangen fährt man 2 Kehren wieder ab und haltet sich bei der 3. Kehre rechts (5. Kehre beim Aufstieg). Fast immer leicht abwärts kann man nun die gewonnenen Höhenmeter so richtig geniessen und in erstaunlich kurzer Zeit die Milderaunalm (1671m) erreichen. Auf der gegenüberliegenden Talseite bildet der Habicht mit seinen Trabanten einen sehr schönen Ausblick.

Von der Milderaunalm fährt man die letzten, auch im Anstieg gemachten Meter, wieder ab bis zur ersten Weggabelung. Den Wegschildern Richtung Milders folgend (Achtung: nicht nach der 5. Kehre rechts abbiegen! Hier gelangt man nach Oberegg) bis zurück zum Ausgangspunkt.

Rast/Einkehr

Ghf. Bärenbad (1248m), Brandstattalm (ca. 1800m), Milderaunalm (1671m)

Bemerkung

Konditionsstarke und wanderfreudige Biker können von der Brandstattalm aus die Seblasspitze besteigen. Der recht unspektakuläre Gipfel bietet eine sehr schöne Aussicht. Allerdings sind es von der Alm rund 700Hm, die die Tour um etwa 3 Stunden verlängern. Hält man sich bei der Abfahrt von der Milderaunalm nach der 4. Kehre rechts, erreicht man Oberegg und von dort über eine asphaltierte Strasse Krössbach (1101m). Von hier kann man der Stubaier Bundesstrasse (B183) entlang zurück nach Milders radeln.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Brandstattalm - Milderaunalm